Dickstängelige Nesea
- lat. Ammannia crassicaulis -

Haltung:
Zucht:
Größe: 30 bis 50cm
Temperatur:
PH:
GH:
KH:

Die Dickstängelige Nesea - Ammannia crassicaulis

Die Dickstängelige Nesea wird nach einer Revision der Gattung als Ammannia crassicaulis bezeichnet. Von den Cognacpflanzen, vor allem Ammania gracilis, unterscheidet sie sich aber durch die weniger intensive Rotfärbung der Blätter und Stängel. Auch diese Ammannia-Art ist anspruchsvoll, wächst aber unter optimalem Licht- und Nährstoffangebot zu stattlichen, kompakten Pflanzen heran. Sie lässt sich relativ einfach mit Hilfe von Stecklingen vermehren.

Verbreitung der Dickstängeligen Nesea

Die Dickstängelige Nesea stammt aus dem Tropischen Afrika und der Insel Madagaskar. In der Aquarienliteratur wird die Art oft noch unter ihrem alten Namen Nesea crassicaulis geführt. Nach einer Revision wurden sämtliche Nesea-Arten in die Gattung Ammannia, zu denen vor allem die sogenannten Cognac-pflanzen gehören, integriert.

Die Ammannia crassicaulis sieht der Cognacpflanze Ammania gracilis sehr ähnlich; daher ist es nicht verwunderlich, wenn die im Fachhandel als Ammania crassicaulis angebotenen Pflanzen meist in Wirklichkeit Pflanzen der Art Ammania gracilis sind. Allerdings ist die Dickstängelige Nesea eher grünlich gelb als rot wie die Große Cognacpflanze Ammannia gracilis gefärbt.

In ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet besiedelt Ammannia crassicaulis vor allem Sümpfe, kleinere Fließgewässer und unter Wasser stehende Reisfelder.

Aussehen der Dickstängeligen Nesea

Die Dickstängelige Nesea ist eine Stängelpflanze mit relativ dicken, fleischigen Trieben. Die Laubblätter der Unterwasserform sitzen direkt am Stängel und sind kreuzgegenständig angeordnet. Die gelbgrün bis rötlich gefärbten Blätter werden bi zu 11cm lang und 1,6cm breit. Die emerse, über die Wasseroberfläche hinauswachsende Form von Ammania crassicaulis kann auch unter Aquarienbedingungen bei entsprechend flachen Wasserständen zum Blühen gebracht werden.

Haltungsbedingungen der Dickstängeligen Nesea im Aquarium

Die Dickstängelige Nesea wächst unter intensiver Beleuchtung auf einem nährstoffreichen Bodengrund bei relativ hohen Wassertemperaturen bis 28°C gut heran, vor allem in weichem bis höchstens mittelharten, leicht saurem Wasser (also pH<7). Unter optimalen Milieubedingungen bildet sie - in Gruppen in den Mittel- oder Hintergrund des Beckens gepflanzt - stattliche Exemplare.

Auch diese Ammannia-Art ist am einfachsten mit Hilfe von Stecklingen, die bei Erreichen der Wasseroberfläche aus den Triebspitzen oder aus den Seitentrieben geschnitten werden, vegetativ zu vermehren.

Literaturhinweise

KASSELMANN, C: (2005): Taschenatlas Aquarienpflanzen.- E. Ulmer Verlag, Stuttgart.
KASSELMANN, C. (2010): Aquairenpflanzen – DATZ-Aquarienbuch.- E. Ulmer Verlag, Stuttgart.