Mittelgrundpflanzen für das Aquarium

Wer sein Aquarium attraktiv gestalten möchte, sollte sich nicht nur Gedanken darüber machen, welche Tiere er in seinem Aquarium halten möchte. Wichtig ist es auch, die passenden Aquarienpflanzen auszuwählen. Diese sollten auf den Besatz abgestimmt sein, aber auch auf die Vorkenntnisse des Aquarianers sowie darauf, für welchen Bereich im Aquarium sie sich eignen. Grundsätzlich unterscheidet man in der Aquaristik Vorder-, Mittel- und Hintergrundpflanzen. Im Folgenden stellen wir Ihnen wesentliche Charakteristika von Mittelgrundpflanzen vor. Informationen zu Vordergrund- und Hintergrundpflanzen finden Sie in weiteren Texten.

Ausgefallene Aquarienpflanzen im Shop: (zum Shop)

Was zeichnet Mittelgrundpflanzen aus?

Während Vordergrundpflanzen in der Regel recht kleinbleibend sind, dürfen Mittelgrundpflanzen ruhig etwas größer und ausladender ausfallen. Durch die geschickte Anordnung von Vorder-, Hintergrund- und Mittelgrundpflanzen lässt sich in einem Aquarium eine gewisse optische Tiefe erzeugen, die sehr ansprechend wirkt. Dennoch erscheint es auch sinnvoll zu sein, solche Pflanzen als Mittelgrundpflanzen auszuwählen, die nicht zu kompakt und gehaltvoll wachsen: Würde man solche Pflanzen für den Mittelgrund in einem Aquarium wählen, kämen etwaige Hintergrundpflanzen nicht mehr gut zur Geltung. Auch bestünde hierbei theoretisch die Gefahr, dass die zu großen Mittelgrundpflanzen den Vordergrundpflanzen in einem Aquarium das notwendige Licht rauben.

Mittelgrundpflanzen im Aquarium

Genauso wie bei Vordergrundpflanzen hängt auch bei Mittelgrundpflanzen die Definition, für welchen Bereich im Aquarium sie tatsächlich geeignet sind, ein Stück weit von der Größe des Beckens ab. Aquarianer können unter vielen unterschiedlichen Pflanzen wählen, um auch den mittleren Bereich ihres Aquariums ansprechend zu gestalten. Beispiele für Pflanzen, die des Öfteren als Mittelgrundpflanzen in einem Aquarium eingesetzt werden, sind Anubias und Javafarn, die sich beide mitunter auch für den Hintergrund eignen, sowie Nadelsimse und Pogostemon helferi – zwei Pflanzenarten, die ab und an auch den Vordergrund eines Beckens begrünen. Dass ein und dieselbe Pflanzenart je nach Aquarium an unterschiedlichen Stellen positioniert werden kann, unterstreicht, dass der Aquarianer auch bei der Auswahl von Mittelgrundpflanzen ein wenig Feingefühl entwickeln muss. Wer hierbei Hilfestellung benötigt, tauscht sich mit befreundeten Aquarianern aus.

Wie kann man mit Mittelgrundpflanzen ein Aquarium gestalten?

Mittelgrundpflanzen sollen in der Regel nicht zu massiv und ausufernd wachsen. Mitunter und je nach Pflanzenart muss der Aquarianer an dieser Stelle eingreifen, indem er die Pflanzen ab und an beschneidet. Dieses kann in ähnlichem Maße aber auch für Vordergrund- und Hintergrundpflanzen gelten. Zudem ist zu beachten, dass jede Pflanze individuelle Ansprüche an ihr Umfeld stellt: Anfänger, die gerade erst beginnen, sich mit der Aquaristik auseinanderzusetzen, sollten vor diesem Hintergrund möglichst unkomplizierte Pflanzen wählen und miteinander kombinieren. Dies gilt selbstverständlich für alle Pflanzen – ganz unabhängig davon, ob sie für den Hinter-, Mittel- oder Vordergrund gedacht sind.

Wer eine sehr lebendige Unterwasserwelt erzeugen möchte, achtet auch darauf, dass nicht alle ausgewählten Pflanzen in seinem Aquarium nahezu ein und dieselbe Farbe aufweisen. Auch Mittelgrundpflanzen gibt es in schönen Grünschattierungen und sogar in einem rötlichen Farbton, sodass man je nach Geschmack einzelne Akzente zu den Vorder- und Hintergrundpflanzen setzen kann. Zudem ist es auch eine Überlegung wert, nicht alle Pflanzen auf traditionelle Art und Weise einzupflanzen, sondern manch eine geeignete Pflanze auch dazu zu nutzen, Dekorationsgegenstände im Aquarium wie etwa Steine und Wurzeln zu begrünen. Bedenken Sie auch, dass manche Mittelgrundpflanzen in Gruppen gepflanzt werden können, wodurch eine satte Begrünung erreicht werden kann, dass andere Mittelgrundpflanzen sich aber eher als Solitärpflanzen eignen.

Viele weitere Aquarienpflanzen im Shop: (zum Shop)