Gefiederter Algenfarn
- lat. Azolla pinnata -

Haltung:
Zucht:
Größe:
Temperatur:
PH:
GH:
KH:

Der Gefiederte Algenfarn - Azolla pinnata

Azolla pinnata ist in den Subtropen und Tropen weitverbreitet und kommt lediglich in Amerika und Europa nicht vor. Der Gefiederte Algenfarn hat eine lockere Kolonieform mit den in typischer Weise zu Dreiecken angeordneten Segmenten. Es gibt drei geographische Unterarten, davon erinnert Azolla pinnata africana im Aussehen fast schon an die filigranen Wedel der Frauenhaarfarne. Diese Azolla-Art ist etwas wärmebedürftiger als andere Arten und kann daher höchstens während der Sommermonate in den Gartenteich wechseln. Wie alle Azolla-Arten so lebt auch diese in Symbiose mit Blaualgen, die Luftstickstoff fixieren und dem Algenfarn als Nährstoff zur Verfügung stellen. Daher werden auf den Reisfeldern Südostasiens auch Algenfarne zwischen den Reispflanzen kultiviert und dann nach der Reisernte zur Gründüngung der Felder untergepflügt.

Ausgefallene Aquarienpflanzen im Shop: (zum Shop)

Azolla pinnata, der Gefiederte Algenfarn
Azolla pinnata, der Gefiederte Algenfarn (Foto: Tpa2067, Creative Commons Attr.-Share Alike 3.0 Unported)

Verbreitung und Gewässertyp des Gefiederten Algenfarns

Azolla pinnata ist sowohl in subtropischen als in tropische Regionen Asiens, Australiens, Afrikas und auf der Insel Madagaskar weit verbreitet. Dieser Algenfarn siedelt als Schwimmpflanze überwiegend an sonnenbeschienenen, nährstoffreichen Tümpel, Teichen und Seen und wird speziell auf den Reisfeldern kultiviert, da er über die in seinen Schwimmblättern lebenden, symbiotischen Blaualgen in der Lage ist, Luftstickstoff als N-Quelle zu nutzen und damit zur Gründüngung der Reisfelder beiträgt.

Zoola pinnata Africana, die afrikanische Unterart des Gefiederten Algenfarns

Zoola pinnata Africana, die afrikanische Unterart des Gefiederten Algenfarns (Foto: Marco Schmidt,, Creative Commons Attr.-Share Alike 3.0 Unported)

Entsprechend seiner weltweiten Verbreitung gibt es von dieser Algenfarnart viele Standortvarietäten und geographische Unterarten: Azolla pinnata africana ist in Afrika verbreitet, Azolla pinnata asiatica in Asien und Azolla pinnata pinnata in Australien und Ozeanien.

Aussehen des Gefiederten Algenfarns

Azolla pinnata bildet regelmäßig Verzweigungen mit längeren Sprossen, sodass die einzelnen Segemnte weiter auseinander liegen als bei anderen Azolla-Arten. Diese Segmente bilden eine für die Art typische Dreiecksform. Die einzelnen Blätter sind nur zwischen 1 und 2mm groß und sind in lockerer Form schuppenartig überander ausgebreitet. Die Färbung der Blätter kann – je nach Lichtintensität – zwischen Grün- und Rottönen variieren. Azolla pinnata bildet haarförmig feine Wurzeln.

Haltungsbedingungen des Gefiederten Algenfarns im Aquarium

Azolla pinnata wächst unter optimalen Bedingungen im Aquarium rasch und breitet sich an der Wasseroberfläche aus, sodass er regelmäßig ausgelichtet werden muss. Er lässt sich dabei durch Auseinanderbrechen der über die Seitensprossen miteinander verbundenen Kolonien und Abtrennen der Tochterpflanzen recht einfach vegetativ vermehren. Azolla pinnata bevorzugt höhere Wassertemperaturen als die amerikanischen Azolla-Arten. Deshalb kann der Gefiederte Algenfarn bestenfalls in den Sommermonaten in die Flachwasserzone eines Gartenteichs umgesetzt werden.

Viele weitere Aquarienpflanzen im Shop: (zum Shop)