Kleiner Schwimmfarn
- lat. Salvinia minima -

Haltung:
Zucht:
Größe:
Temperatur:
PH:
GH:
KH:

Der Kleine Schwimmfarn - Salvinia minima

Der Kleine Schwimm- oder Büschelfarn, ist eine frei an der Wasseroberfläche treibende Schwimmpflanze. Er stammt aus dem tropischen Amerika, wurde aber fälschlicherweise bei uns als Salvinia natans, einer europäisch-asiatischen Art, eingeführt. Auch Salvinia minima hat die für die Gruppe typische Dreiergruppierung der Blätter zu einem Quirl: Zwei dienen als Schwimmblätter, eines ersetzt als Tauchblatt die im Wasser treibenden Wurzeln. Von Salvinia natans unterscheidet sich der Kleien Schwimmfarn durch die Stellung der Härchen auf der Blattoberseite und dem Breiten-Längen-Verhältnis der Schwimmblätter.

Salvinia minima

Salvinia minima (Foto: de.supermarlt, Public Domain)

Ausgefallene Aquarienpflanzen im Shop: (zum Shop)

Salvinia minima – Kleiner Schwimmfarn
Salvinia minima – Kleiner Schwimmfarn (Foto: Kurt Stüber, Creative Commons Attr.-Share Alike 3.0 Unported)

Verbreitung und Gewässertyp des Kleinen Schwimmfarns

Der Kleine Schwimm- oder Büschelfarn stammt aus den Tropen Amerikas. In die südliche USA ist er eingeschleppt worden. Von dort ist er dann als Aquarienpflanze auch zu uns gekommen, irrtümlicherweise als Salvinia natans, eine in Europa und Asien verbreitete Schwimmfarnart.

Aussehen des Kleinen Schwimmfarns

Der Kleine Büschel- oder Schwimmfarn, hat Schwimmblätter mit einer runden bis breit elliptischen Form und einer herzförmig vertieften Blattbasis. Die Blätter werden maximal 1 bis 1 1/2 cm lang, bleiben unter Aquarienbedingungen aber meist kleiner. Auf der Blattoberseite stehen jeweils vier Härchen zu einem Büschel zusammen, sind aber nicht an der Spitze miteinander verbunden. Das unterscheidet Salvinia minima z.B. von Salvinia molesta, dem Lästigen Schwimmfarn. Von der europäischen Salvinia natans unterscheidet sich Salvinina minima durch die kleineren Schwimmblätter, die bei Salvinia natans etwa doppelt so lang wie breit sind. Die verzweigten Stängel wachsen bis zu 10cm in die Länge, wobei sie dann meist auseinanderbrechen.

Haltungsbedingungen des Kleinen Schwimmfarns im Aquarium

Der Kleine Schwimmfarn ist als Aquarienpflanze recht anspruchslos und wächst bereits bei einer mittleren Lichtstärke. Dieser Schwimmfarn braucht ein nährstoffreiches Wasser, die Wasseroberfläche darf nicht bewegt werden. Unter solchen Voraussetzungen wächst dieser Schwimmfarn rasch heran, bildet Seitensprosse, die sich regelmäßig von der Mutterpflanze trennen. Damit mit der Zeit nicht die gesamte Wasserfläche zugewuchert wird, muss die Schwimmpflanzendecke regelmäßig ausgelichtet werden.

Viele weitere Aquarienpflanzen im Shop: (zum Shop)