Madagassisches Tausendblatt
- lat. Myriophyllum mezianum -

Haltung:
Zucht:
Größe: 5 bis 30cm
Temperatur:
PH:
GH:
KH:

Das Madagassische Tausendblatt - Myriophyllum mezianum

Das Madagassische Tausendblatt wurde erst 2006 an der Ostküste Madagaskars entdeckt. Dort wächst es sowohl im Überschwemmungsbereich als emerse Pflanze, bildet aber auch unterwasser dichte Polster. Myriophyllum mezianum ist eine der kleinsten Tausendblattarten und wächst im Aquarium auch bei intensiver Beleuchtung und optimaler Nährstoffversorgung vergleichsweise langsam.

Verbreitung des Madagassischen Tausendblatts

Das Madagassische Tausendblatt wurde erst 2006 an der Ostküste Madagaskars entdeckt. Dort wächst es sowohl außerhalb als auch im Wasser des Ambodimanga Flusses. Dort bildet es vor allem unter Wasser, d.h. bis in 1m Wassertiefe, dichte Pflanzenpolster.

Aussehen des Madagassischen Tausendblatts

Das Madagassische Tausendblatt ist eine außergewöhnlich feinblättrige Myriopyhllum-Art; die Fiederblättchen sind hellgrün, die Stängel der Pflanze rötlich gefärbt. Auch die Blätter der Triebspitzen nehmen bei intensiver Beleuchtung eine rötliche Farbe an. Die Wasserpflanzengärtnereien kultivieren Myriophyllum mezianum als emerse Pflanze; als Ergebnis erhält man kräftigere Pflanzen, die otpimale Startbedingungen für die Umstellung auf die Unterwasserwelt im Aquarium bieten, da diese Art vergleichsweise sehr langsam wächst.

Die emerse Überwasserform von Myriophyllum mezianum hat kreuz- und wechselständig angeordnete Blätter mit Blattspreiten von bis zu 1cm Länge und 1/2cm Breite. Die Blätter sind kammförmig mit bis zu 7 Fiedern gefiedert. Die emersen Blätter und Stängel sind immer hell grün gefärbt, während die Unterwasserblätter auch eine oliv- bis rötlich-braune Farbe annehmen können.

Die submersen Blätter sind feiner gefiedert und bilden drei- bis vierzählige Scheinquirle. Ihre Blattspreiten sind bis zu 2cm lang und teilen sich in bis zu 9 sehr feine, fadenförmige Segmente auf. Die Blütenstände der emersen Form von Myriophyllum mezianum sind einhäusig; die männlichen Blüten sitzen in der oberen Hälfte des ährenförmigen Blütenstandes. Sie haben nur 2 schmale Kronblätter und nur einen Staubbeutel. Unten befinden sich die weiblichen Blüten.

Haltungsbedingungen des Madagassischen Tausendblatts im Aquarium

Das Madagassische Tausendblatt wächst im Aquarium langsamer heran als andere Myriophyllum-Arten. Es benötigt vor allem viel Licht, eine optimale Versorgung mit Nährstoffen und eine zusätzliche Düngung mit Kohlendioxid. Die Wasserhärte scheint offensichtlich keine große Rolle zu spielen. Tests zeigten, dass Myriophyllum mezianum in weichem wie in hartem Wasser gleich gut wächst. Myriophyllum mezianum kommt im Aquarium am besten zur Geltung, wenn es in kleinen Gruppen in den Mittelgrund des Beckens gepflanzt wird.