Genoppte Wasserähre
- lat. Aponogeton boivinianius -

Haltung:
Zucht:
Größe: bis 75cm
Temperatur:
PH:
GH:
KH:

Die Genoppte Wasserähre - Aponogeton boivinianius

Die Genoppte Wasserähre ist mit ihren leuchtend grünen, durchscheinenden und genoppten großen Blättern eine der schönsten Aponogeton-Arten. Als Fließwasserart aus den höheren Regionen Nord-Madagaskars braucht sie strömendes, klares Wasser, welches eher kühler als zu warm sein sollte. Die Art wächst zwar schnell heran, stellt dann aber eine mehrmonatige Ruhepause ein, in der das Becken abgedunkelt und die Wassertemperatur abgesenkt werden sollte.

Verbreitung und Gewässertyp der Genoppten Wasserähre

Die Genoppte Wasserähre besiedelt in Nord-Madagaskar kühlere Fließgewässer, die fast das ganze Jahr hindurch Wasser führen.

Aussehen der Genoppten Wasserähre

Die Genoppte Wasserähre ist eine Knollenpflanze, deren Blätter bis zu 13cm lange Stiele haben. Die leuchtend grünen, leicht durchscheinenden Blattspreiten sind bis zu 30cm lang und 5cm breit. Die bandförmigen Blätter sind stark blasig aufgetriebene oder genoppt. Durch diese stark bullösen Blätter hat die Genoppte Wasserähre Ähnlichkeit mit Cryptocoryne aponogetifolia. Aponogeton boivinianius bildet einen zweijährigen Blütenstand mit weißen oder rosafarbenen Hüllblättern.

Haltungsbedingungen der Genoppten Wasserähre im Aquarium

Die Genoppte Wasserähre ist zwar eine schnell wachsende Wasserpflanze, die Pflege im Aquarium erfordert aber etwas Erfahrung im Umgang mit den Pflanzen. Die Genoppte Wasserähre braucht strömendes, sauberes Wasser, erfordert also den Einsatz einer gut arbeitenden Filteranlage mit einer entsprechend hohen Durchflussrate. Die Wassertemperatur sollte 25°C auf keinen Fall übersteigen. Optimal ist ein mittelhartes Wasser mit einem pH-Wert im leicht alkalischen Bereich (pH 7 bis 8). Diese Wasserähre hat einen hohen Nähstoffbedarf; auch eine zusätzliche CO2-Düngung (bis 10mg CO2/l) fördert das Wachstum. Die Beleuchtungsintensität sollte im mittleren Bereich liegen. Sobald das Wachstum der Pflanze stagniert, legt sie eine Ruhezeit ein. Während der Ruheperiode wird die Beleuchtung im Aquarium reduziert und die Wassertemperatur auf etwa 22°C abgesenkt. Nach HUMMEL, HOMRIGHAUSEN & GAIDA (2012) sollte die Pflanze dann für die nächsten 3 bis 4 Monate sogar in ein kleines, separates Becken gesetzt und abgedunkelt werden. JAMES (1988) bezeichnet Aponogeton boivinianius auf Grund seiner eigenen Erfahrungen als pflegeleicht und langlebig. Er empfiehlt sogar, die Temperatur während der Ruhephase bis auf 20°C abzusenken. Danach wird sie dann wieder ins größere, normale beleuchtete Aquarium umquartiert. Die generative Vermehrung über die Samen soll bisher im Aquarium noch nicht gelungen sein; die Genoppte Wasserähre wird stattdessen regelmäßig importiert.

Literaturhinweise

HUMMEL, S., C.HOMRIGHAUSEN & U.GAIDA (2012): Aquarienpflanzen – Natur erleben unter Wasser.- Dennerle GmbH, Vinningen.
JAMES, B. (1988): Aquarienpflanzen. – Tetra Verlag, Melle.
KASSELMANN, C. (2005): Taschenatlas Aquarienpflanzen. – E. Ulmer Verlag, Stuttgart.
http://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/aponogeton-boivinianius