Gehörnter Hornfarn
- lat. Ceratopteris cornuata -

Haltung:
Zucht:
Größe: 15 bis 30cm
Temperatur:
PH:
GH:
KH:

Der Gehörnte Hornfarn - Ceratopteris cornuata

Der Gehörnte Hornfarn ist in den Tropen Afrika, Asiens und auch in Australien verbreitet. Er siedelt sich an Gewässerufern an, lebt aber auch als submerse Unterwasserpflanze und als Schwimmpflanze im Gewässer selbst. Daher kann dieser Farn im Aquarium entsprechend vielseitig eingesetzt werden, etwa zur Hintergrundbepflanzung im größeren Tropenaquarium oder als Schwimmpflanze im Aufzuchtbecken. Der Hornfarn ist relativ einfach zu pflegen und kann mittels der kleinen Adventivpflanzen, die sich an den Rändern der Blattwedel bilden, vermehrt werden.

Ceratopteris cornuta im Aquarium
Ceratopteris cornuta im Aquarium (Foto: Carolsar, Public Domain)

Verbreitung des Gehörnten Hornfarns

Der Gehörnte Hornfarn aus der Familie der Pteridaceae stammt wahrscheinlich aus dem tropischen Afrika, ist aber auch in Asien und Australien verbreitet. Er siedelt sich am Gewässerrand an oder treibt als Schwimmpflanze auf der Wasseroberfläche.

Aussehen des Gehörnten Hornfarns

Der Gehörnte Hornfarn ist eine rosettenbildende Farnpflanze. Die Blätter haben bis zu 18cm lange Stiele. Die Farnwedel können bis zu 27cm lang und 20cm breit werden. Sie können dreieckig und ungeteilt oder auch fiederförmig gelappt sein. Als emerse Sumpf- und Landform bildet Ceratopteris cornuta auch Sporen, die unter nach unten eingerollten Blatträndern sitzen.

Haltungsbedingungen des Gehörnten Hornfarns im Aquarium

Der Gehörnte Hornfarn kann als Sumpfpflanze auf feuchtem Bodengrund, im Wasser im Untergrund wurzelnd und auch freischwimmend kultiviert werden. Im Aquarium braucht der Gehörnte Hornfarn eine mittlere Beleuchtungsstärke, viele Nährstoffe, besonders Nitrat und ein weiches bis höchstens mittelhartes Wasser. Auch geringe bis mittlere CO2-Gaben (10 bis 20mg/l) fördern das Wachstum des Hornfarns.

An den Blatträndern bilden sich bei der Wasserpflanzenform des Farnes Adventivpflänzchen, die abgetrennt und zur vegetativen Vermehrung genutzt werden können. Als Schwimmpflanze kann Ceratopteris cornuta auch für Aufzuchtbecken ohne Bodengrund genutzt werden. Auch für Labyrinthfische ist dieser Farn ideal, die Männchen können zwischen den Blättern dieser Schwimmpflanze ihre Schaumnester anlegen.

Literaturhinweise

HUMMEL,S., C.HOMRIGHAUSEN & U.GAIDA (2012): Aquarienpflanzen.- Natur erleben unter Wasser.- Dennerle GmbH, Vinningen.
KASSELMANN,C, (2005): Taschenatlas Aquarienpflanzen.- E. Ulmer Verlag, Stuttgart.