max. Größe 12 cm
Haltung einfach
Wasser-
temperatur
10 bis 20  °C
Wasserwerte PH: 7 - 7.5 pH
GH: 12 - 18 °dH
Preis 1.69 € bei Garnelio.de
zum Angebot
(Anzeige)

Lebensraum des Moderlieschens

Das Verbreitungsgebiet des Moderlieschens reicht im Westen vom Rhein und seinem Einzugsgebiet bis zum Ural und den Gewässern am kaspischen Meer im Osten. Es besiedelt vor allem kleinere, stehende und langsam fließende Gewässer. Dort lebt er in Schwärmen dicht unterhalb der Wasseroberfläche an Wasserpflanzen-reichen Ufern. Dabei sind die Moderlieschen äußerst robust und widerstandsfähig gegen Temperaturschwankungen und den Wasserverhältnissen. Früher galt das Moderlieschen unter Sportanglern als guter Köderfisch. Lebende Fische sind als Köder inzwischen in Deutschland nicht mehr erlaubt. Regional werden die Moderlieschen auch Sonnenfischchen genannt.

Merkmale, Form und Färbung

Das Moderlieschen hat einen lang gestreckten, spindelförmigen Körper, der seitlich etwas abgeflacht ist. Das kleine Maul ist oberständig, dabei passt die Spitze des Unterkiefers in eine Grube am Oberkiefer. Die vollständig ausgebildete Seitenlinie erstreckt sich in der vorderen Körperhälfte nur über eine Länge von sieben bis maximal zwölf Schuppen. Zwischen den Bauchflossen und der Afterflosse ist die Bauchkante keilförmig. Die Rückenpartie ist bräunlich bis olivgrün gefärbt, die Flanken silbrig glänzend mit einem Anflug von Blau, die Bauchseite ist weißlich gefärbt. Entlang der Körperlängsachse gibt es einen hellblauen Längsstreifen, der allerdings nur auf dem Schwanzstiel deutlicher hervortritt.

Haltung des Moderlieschens im Aquarium

Moderlieschen sollte man in einem kleinen Schwarm halten. Dazu benötiogt man ein Aquarium von mindestens 80cm Länge, da die Moderlieschen viel freien Schwimmraum brauchen. Als Bodengrund wählt man hellen Sand und Feinkies. Die Wasserpflanzen werden in kleinen Gruppen zusammengepflanzt, sodass die Fische ungehindert dazwischen hin und her schwimmen können. Wie alle einheimischen Kaltwasserfische, so haben auch die Moderlieschen einen hohen Sauerstoffbedarf, daher muss man neben einer ausreichenden Filterung vor allem für eine kräftige Belüftung im Aquarium sorgen. Zusätzlich sollte das Wasser wöchentlich zu einem Drittel gegen Frischwasser ausgetauscht werden. Moderlieschen ernähren sich von Zooplankton, kleineren Mückenlarven und Algen. Die Fische stellen jedoch keine besonderen Ansprüche an die Ernährung, sie können zwischendurch auch mit Trockenfutter versorgt werden. Beim Herausfangen und Umsetzen der Moderlieschen mit Fangnetz oder Hand sollte man sehr vorsichtig vorgehen, da die Fische dabei leicht einen Teil der recht locker sitzenden Schuppen verlieren könnten. Früher stellten man aus diesen Schuppen eine Perlessenz her.

Nachzucht des Moderlieschens

Das Moderlieschen laicht in den natürlichen Gewässern seines Verbreitungsgebietes zwischen April und Juni. Das Weibchen hat eine kurze Legeröhre, mit dem es die Eier in Bändern an Pflanzenstängel anklebt. Nach 1 bis 2 Wochen schlüpft die Brut, bis dahin wird das Gelege vom Männchen des Moderlieschens bewacht. Moderlieschen werden mit etwa einem Jahr geschlechtsreif. Eine Überwinterung bei kühleren Temperaturen kann den Laichansatz der Weibchen fördern. Unter Aquarienbedingungen setzt man am besten einen Zuchtsatz von sechs bis acht Moderlieschen in ein separates Artbecken bei einer Wassertemperatur zwischen 18 und 21°C. Wichtiges Utensil zur Ausstattung des Ablaichbeckens sind einige Bambusstäbe oder Schilfstängel, an die die Weibchen ihre ringförmigen Laichbänder kleben können. Danach bewacht das Männchen die Gelege und stupst regelmäßig die Stängel an, um damit eine Wasserbewegung und Versorgung mit Frischwasser und Sauerstoff für die Eier zu sorgen. Das Männchen bestreicht das Gelege mit einem Sekret, dass bakterizid wirkt. Sobald die Fischlarven schlüpfen, kann man die Elterntiere aus dem Aufzuchtbecken wieder ins allgemeine Aquarium zurücksetzen. Sobald der Dottersack aufgezehrt ist und die Jungfische sich freischwimmen, können sie mit feinem Staubfutter, Einzeller und später mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Wichtig ist aber auch hier eine gute Belüftung, die für Wasserbewegung und optimale Versorgung mit gelöstem Sauerstoff sorgt.

Diese Fische günstig online bestellen

Anzeige

Zwergpanzerwels

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Sumatrabarbe - Barbus tetrazona - DNZ

Preis: ca. 2.49

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Zebrabärbling "Schleier"

Preis: ca. 2.79

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)