max. Größe 5.5 cm
Haltung mittel
Wasser-
temperatur
22 bis 26  °C
Wasserwerte PH: 7 - 7.5 pH
GH: 12 - 24 °dH
Futter Frostfutter, Lebendfutter, Trockenfutter
Herkunftsland Ostafrika
Zucht mittel

Haltung des Vielfarbigen Leuchtaugenfisches

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Vielfarbige Leuchtaugenfisch reagiert empfindlich auf organische Belastungen des Aquariumwassers. Ein leistungsfähiger Filter und ein regelmäßiges Absaugen am Boden sind wichtig.

Außerdem gehört ein ein- bis zweiwöchiger Turnus beim Austausch eines Teils des Beckenwassers gegen Frischwasser zum Pflichtprogramm bei der Haltung dieses farbenprächtigen, kleinen Leuchtaugenfisches.

Je höher außerdem das Sauerstoffangebot im Wasser ist, desto farbenprächtiger zeigen sich diese Leuchtaugenfische. Daher sollte auch eine kräftige Belüftung mit einem feinperlenden Ausströmerstein im Aquarium nicht fehlen.

Der Vielfarbige Leuchtaugenfisch ist für Fischkrankheiten, wie der Fischtuberkulose, anfälliger als andere Killifische. Deshalb sollte stets auf sauberes, keimarmes Wasser geachtet werden. Die Beckeneinrichtung entspricht im Übrigen der des Poropancax normani, des Normans Leuchtaugenfisches.

Nachzucht

Auch das Zuchtbecken sollte gut belüftet sein. Als Ablaichbecken ist ein Aquarium von etwa 60cm Kantenlänge ausreichend. Den Wasserstand senkt man auf etwa 10cm ab.

Das Wasser sollte weich sein (zwischen 4 und 8°dH). Es darf jedoch nicht um mehr als die Hälfte gegenüber dem Artaquarium, aus dem die Zuchtpaare stammen, abgesenkt werden. Über einen Torfzusatz im Filter wird der pH Wert bis auf etwa 6,5 abgesenkt.

Als Laichsubstrat bietet man den Weibchen feinfiedrige Wasserpflanzen, vor allem Javamoos, an, an denen die etwa 1,6mm großen Eier mit ihren Klebfäden haften bleiben.

Je nach Wassertemperatur schlüpft der Nachwuchs nach 2 bis 3 Wochen. Als Erstfutter bietet man den Jungfischen Grindalwürmchen und Artemia-Nauplien.

Auch im Aufzuchtbecken sollte man das Wasser in regelmäßigen Intervallen teilweise gegen Frischwasser austauschen.

Form und Färbung

Der Vielfarbige Leuchtaugenfisch ist einer der farbenprächtigsten Leuchtaugenfischarten Afrikas.

Das Männchen hat eine bronzefarbene bis goldbraune Körperfärbung mit einem metallisch blaugrünen Glanz auf den Flanken. Die Rückenpartie ist bräunlich gefärbt. Die Schuppen haben einen dunklen Rand.

Manchmal ist auch ein etwas undeutlicher, dunkler Längsstreifen zu sehen, der von den Brustflossen bis zur Schwanzflosse reicht. Mit Ausnahme der Brustflossen sind die Flossen grau, gelb oder rötlich braun gefärbt.

Das Weibchen ist dagegen einfarbig silbern glänzend, oft mit einem blauen Glanz in der hinteren Körperhälfte und einem undeutlichen Längsband. Die Flossen des Weibchens sind immer farblos.

Verbreitung und Lebensraum

Der Vielfarbige Leuchtaugenfisch hat sein Verbreitungsgebiet in der ostafrikanischen Seenplatte und kommt vor allem im Tanganjikasee und seinem Einzugsgebiet vor.

Dabei handelt es sich teilweise um stark strömende Flüsse ohne submerse Vegetation.

Diese Fische günstig online bestellen

Anzeige

Haibarbe - Balantiocheilus melanopterus

Preis: ca. 7.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Green Neon Zwergrasbora

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Mosquitorasbora

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)