max. Größe 15 cm
Haltung mittel
Wasser-
temperatur
17 bis 20  °C
Wasserwerte PH: 6.5 - 7.5 pH
GH: 6 - 15 °dH
Zucht mittel

Lebensraum des Austrolebias elongatus

Der Austrolebias elongatus stammt aus der Pampas im Süden Argentiniens. Er ist also kein Fisch der Tropen oder Subtropen. Entsprechend niedrig müssen auch die Wassertemperauren im Aquarium gehalten werden. Er lebt in Wasseransammlungen, die nur zeitweise im Jahresverlauf Wasser führen.

Merkmale, Form und Färbung

Der Austrolebias elongatus ist nicht nur größer, sondern hat auch eine länger gestreckte Körperform, als andere Austrolebias-Arten. Ausgewachsene Exemplare haben eine bullige Kopfform, Jungfische bleiben schlanker.

Nach BECH (1989) haben die Männchen eine gelbbraune Grundfärbung mit einem Anflug von Blau in den Flanken und einer etwas helleren Bauchseite. Nach STERBA (1990) ist diesaber bereits eine deutliche Verfärbung, die dann eintritt, wenn die Fische zu warm gehalten werden. Denn normalerweise sollten die Männchen eher grau- bis dunkelblau gefärbt sein. Die abgerundeten Flossen sind an der Basis dunkelblau, zum Rand hin hellblau bis gelblich gefärbt. Durch das Auge zieht sich ein dunkler Querstrich.

Die Weibchen sind ähnlich, aber deutlich heller gefärbt und haben unregelmäßige, dunkle Flecken auf den Flossen.

Haltung des Austrolebias elongatus im Aquarium

Der Austrolebias elongatus ist mit 15cm der mit Abstand größte Killifisch dieser Gattung, der auch im Aquarium gepflegt und gezüchtet werden kann. Da auch diese Männchen untereinander sehr unverträglich sind, muss das Artbecken entsprechend groß sein und viele Versteckmöglichkeiten bieten. Besser ist daher die Einzel- oder Paarhaltung in einem kleineren Becken ab 60cm Kantenlänge. Die Beckenausstattung gleicht im Übrigen den anderen Austrolebias-Arten und wurde bereits für den Gebänderten Fächerfisch Austrolebias adloffii im Detail beschrieben. Wichtig ist, dass bestimmte Temperaturobergrenzen nicht überschritten werden. Gelegentliches oder nächtliches Absenken der Wassertemperatur stärkt die Widerstandskraft der Fische. Aber auch bei optimaler Pflege werden diese Saisonfische nicht älter als 10 Monate.

Nachzucht des Austrolebias elongatus

Der Austrolebias elongatus sollte im Paaransatz gezüchtet werden. Die Beckeneinrichtung und der Ablaichvorgang entsprechen den Schilderungen für den Austrolebias adloffii. Auch beim Austrolebias elongatus sollte das Weibchen sofort nach dem Ablaichen heraus gefangen werden, da es sonst vom Männchen stark attackiert wird.

Die Embryonalentwicklung dauer im halbtrockenen Torfansatz bei dieser Art zwischen 5 und 6 Monate. Die Aufzucht der Jungfische kann mit Artemia-Nauplien erfolgen. Dabei sollte eine Temperaturobergrenze des Aquariumwassers von 20°C nicht überschritten werden.

BECH, R. (1989): Eierlegende Zahnkarpfen. – Neumann Verlag, Leipzig – Radebeul.
MEYER, R. (1989): BI-Lexikon Aquarienfische. – Bibliographisches Institut Leipzig.
STERBA, G. (1990): Die Süßwasserfische der Welt. – E. Ulmer Verlag, Stuttgart.

Diese Fische günstig online bestellen

Anzeige

Green Neon Zwergrasbora

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Goldfleck-Zwergbärbling

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Mosquitorasbora

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)