max. Größe 5 cm
Haltung einfach
Schwarmgröße min. 10 Fische
Beckengröße ab 60 cm Kantenlänge (54 Liter)
Wasser-
temperatur
22 bis 27  °C
Wasserwerte PH: 6 - 8 pH
GH: 2 - 30 °dH
Futter Allesfresser
Herkunftsland Brasilien
Zucht mittel

Haltung des Kupfersalmlers

Der Kupfersalmler ist ein sehr lebhafter, aber friedlicher Schwarmfisch, der fast ständig in Bewegung ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vergesellschaftung

Dieser Salmler kann gut mit anderen kleinen Salmlern, Panzer- oder Harnischwelsen und südamerikanischen Zwergbuntbarschen zusammen gehalten werden.

Schwarmgröße

Für einen Schwarm von 10 bis 15 Individuen reicht ein Aquarium mit 60cm Länge.

Fühlt er sich in der Gruppe wohl, dann beginnen bald die Balz- und Paarungsrituale.

Futter

Der Kupfersalmler ist nicht wählerisch in seinen Ansprüchen an die Nahrung. Er nimmt alle Futtersorten an.

Wasserwerte

Er ist ausgesprochen tolerant gegenüber den Wasserverhältnissen.

Seine volle Farbenpracht entfaltet er aber nur in weichem, leicht sauren Wasser. Dieses filtert man über einen Torfzusatz bis zu einer leichten bernsteinfarbenen bis braunem Färbung.

Aquarieneinrichtung

Der Bodengrund sollte dunkel sein. Das Aquarium neben einer stellenweise dichten Bepflanzung mit feinfiedrigen Wasserpflanzen auch genügend Freiraum zum Schwimmen haben.

Nachzucht

Der Kupfersalmler ist nicht schwierig zu züchten. Man sollte ihn dazu paarweise in ein Ablaich- und Aufzuchtbecken setzen.

Dabei sind eine Wasserhärte bis 10°dGH und ein pH-Wert zwischen 6 und 6,5 von Vorteil, das Frischwasser sollte also zuvor über einen Torfzusatz gefiltert werden.

Die Wassertemperatur wird auf Werte zwischen 25 bis 27°C eingestellt.

Das Ablaichbecken wird mit einigen Büscheln feinfiedrigen Wasserpflanzen und einem Laichrost ausgestattet, damit sich die Elterntiere nicht an den Gelegen vergreifen können.

Trotzdem sollte man die Elterntiere nach dem Ablaichen möglichst bald herausfangen und ins allgemeine Art- oder Gesellschaftsbecken zurücksetzen.

Pro Laichgang kann das Weibchen mehrere Hundert Eier absetzen. Die Eier sind sehr klein und bräunlich gefärbt.

Bis die Fischlarven nach einem bis zu anderthalb Tagen schlüpfen, sollte das Becken abgedunkelt sein. Nach ungefähr 2 Tagen ist der Dottersack aufgezehrt, und die Jungfische beginnen sich freizuschwimmen.

Jetzt muss man sie intensiv mit sehr feinem Staubfutter füttern, nach einigen Tagen kann man dann zu Artemia-Nauplien oder Pantoffeltierchen und anderen Infusorien in der Fütterung übergehen.

Danach kann man sie allmählich an größeres Futter wie Daphnien und handelsübliches Flockenfutter gewöhnen.

Form und Färbung

Der Kupfersalmler ist einer der wenigen Salmler ohne Fettflosse. Trotzdem ist er an der für die Salmler typischen Körperform leicht einzuordnen.

Das Männchen des Kupfersalmlers ist intensiv kupferfarben, das Weibchen etwas blasser, eher silbern gefärbt.

Die Spitzen der Schwanzflosse und der Afterflosse sind beim Männchen weiß, die Afterflosse des Weibchens dagegen gelblich gefärbt.

In der hinteren Körperhälfte ist ein breites schwarzes Längsband zu sehen, welches sich bis in die Schwanzflosse fortsetzt.

Bereits beim Kauf sollte man aber darauf achten, dass die Fische wirklich intensiv kupferrot gefärbt sind.

Diese Fische günstig online bestellen

Anzeige

Marmorierter Panzerwels

Preis: ca. 3.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Zebrabärbling "Schleier"

Preis: ca. 2.79

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Goldfleck-Zwergbärbling

Preis: ca. 3.59

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)