max. Größe 13 cm
Wasser-
temperatur
25 bis 27  °C
Wasserwerte PH: 7.2 - 9.5 pH
GH: 3 - 12 °dH
KH: 3 - 12 °dGH

Lebensraum des Brabantbuntbarschs

Der Brabantbuntbarsch lebt im Tanganjikasee im Flachwasserbereich der Litoralzone. Dort ernährt er sich von Aufwuchsalgen. Im Gegensatz zu Tropheus moori lebt er nicht als Einzelgänger, sondern bildet kleine Gruppen oder Verbände.

Merkmale, Form und Färbung

Der Brabantbuntbarsch hat eine etwas hohe, nur wenig seitlich abgeflachte Körperform. Der Kopf ist im Verhältnis zum übrigen Körper relativ groß. Die Kopflinie bildet einen gleichmäßig steil ansteigenden Bogen. Das Maul ist breit und unterständig. Die Körperfärbung einschließlich der Flossen variiert zwischen einem dunklen Olivton und Schwarz. Im vorderen Drittel des Körpers ist ein meist hell gelb gefärbtes Gürtelband zu sehen, das sich in Rückennähe zu einem breiten Sattelfleck vergrößert. Der Teil der Rückenflosse, die direkt oberhalb von diesem Gürtelband liegt, ist meist leuchtend rot gefärbt. Ist der Fisch erregt, dann können sich die Bauchpartie, die Rückenflosse und ein Teil des Gürtelbandes rot färben. Neben der dunkel-oliven oder schwarzen Form kommen auch Farbvarianten von Tropheus moori vor, die eine grünliche Färbung oder Streifenmuster aufweisen. Bis zu 20 verschiedene Farbmorphen sind bisher bekannt, die sich aufgrund der geographischen Isolation ihrer Biotope gebildet haben.

Haltung des Brabantbuntbarschs im Aquarium

Der Brabantbuntbarsch braucht ein großes Becken von mindestens 150cm Länge. Das Becken muss intensiv beleuchtet werden, damit sich ein Aufwuchsrasen auf den Steinen bilden kann. Zusätzlich füttert man mit einer ballaststoffreichen Nahrung, am besten einem Futtergemisch aus Spirulina-Algenpulver und Garnelen. Am besten hält man einige wenige Männchen mit zahlenmäßig überlegenen Weibchen. Eine Fütterung mit Roten Mückenlarven (Zuckmücklarven der Gattung Chorinomus) und anderer eiweißreicher Nahrung würde unweigerlich zum Tod der Brabantbuntbarsche führen. Deshalb kann man den Brabantbuntbarsch gut mit der Schwesterart Tropheus dubiosi, aber nur mit Fischen vergesellschaften, die auf eine ballaststoffarme Nahrung angewiesen sind.

Nachzucht des Brabantbuntbarschs

Der Brabantbuntbarsch ist ein nicht-paarbildender Maulbrüter. Tropheus verhält sich friedlich gegenüber den Jungfischen und stellt ihnen auch nicht nach. Daher kann die Brut auch im allgemeinen Art- oder Gesellschaftsbecken verlustfrei aufgezogen werden. Jedoch sollte man den Jungfischen, sobald sie das Maul der Mutter verlassen haben, möglichst viele kleine Spalten und Höhen bieten, in die sie bei Störungen flüchten können. Im Übrigen gleicht die Brutpflege der maulbrütenden Weibchen von Torpheus moori der von Torpheus duboisi.

Diese Fische günstig online bestellen

Anzeige

Sumatrabarbe "gold" - Barbus tetrazona

Preis: ca. 3.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Sumatrabarbe - Barbus tetrazona - DNZ

Preis: ca. 2.49

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Bitterlingsbarbe - Puntius titteya - DNZ...

Preis: ca. 3.69

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)