max. Größe 10 cm

Lebensraum des Neolamprologus cylindricus

Neolamprologus cylindricus kommt im Südostend es Tanganjikasees vor, wo er das Felslitoral in Wassertiefen zwischen 2 und 20m besiedelt. Dabei bleibt er stets dicht am Untergrund. Er ernährt sich von Copepoden, Wirbellosen und Insektenlarven, welche sie zwischen den Felsen oder im Aufwuchs erbeuten.

Merkmale, Form und Färbung

Männchen und Weibchen von Neolamprologus cylindricus haben die gleiche Körperfärbung. Die Weibchen sind zwar etwas kleiner als die Männchen. Dieser Größenunterschied zeigt sich aber erst im Alter von 1 ½ Jahren. Es gibt verschiedene Farbvarianten, bei denen vor allem die Breite der hellen und dunklen Querbinden strak variiert. Bei einer Variante haben die Männchen eine gelb gefärbte Schnauze. Bei einer Farbvariante ist der Kopf goldfarben, zumindest bei den Jungfischen, während diese Färbung mit zunehmendem Alter der Fische allmählich verloren geht. Bei einer weiteren Farbvariante zeigen die Flossenspitzen eine leichte Blaufärbung, genauso wie die Partie unter den Augen. Alle Farbmorphen haben aber 10 dunkle Querstreifen. Exemplare aus dem Norden des Verbreitungsgebietes haben hellere, bräunliche Streifen, während sie bei denen aus dem Süden breiter und auch deutlich dunkler, meist sogar schwarz sind.

Haltung des Neolamprologus cylindricus im Aquarium

Da Neolamprologus cylindricus zeitweise sein Revier sehr vehement gegen jeden Eindringling verteidigt, sollten diese Buntbarsche am besten paarweise in einem Artbecken von etwa 80cm Kantenlänge (entspricht 120 Liter) gehalten werden. In sehr viel größeren Aquarien kann man sie aber auch mit anderen Arten aus dem Tanganjikasee vergesellschaften, z.B. mit Cyprichromis oder Xenotilapia. Als Bewohner des Felslitorals und Höhlenbrüter braucht Neolamprologus cylindricus ein entsprechend eingerichtetes Aquarium mit Steinaufbauten und Rückzugsmöglichkeiten in Spalten und Höhlen im Gestein. Pflanzen werden nicht behelligt, daher kann das Aquarium auch stellenweise mit Wasserpflanzen besetzt werden, auch wenn dies nicht unbedingt den Biotopverhältnissen in der Felszone des Tanganjikasees entspricht. Der übrige sandig-kiesige Bodengrund sollte eine helle Farbe haben, da dann die Fische eine besonders intensive Körperfärbung zeigen. Im See ernährt sich Neolamprologus cylindricus vor allem von Kleinkrebsen und anderen Wirbellosen, im Aquarium nimmt er aber neben Lebendfutter auch Flocken- und Frostfutter an.

Nachzucht des Neolamprologus cylindricus

Neolamprologus cylindricus sind Höhlenbrüter, die paarweise ihr Revier verteidigen, wobei aber in erster Linie das Weibchen sich um die Brut kümmert. Bei der Eiablage klebt das Weibchen bis zu 100 Eier an die Höhlendecke. Nach drei Tagen schlüpfen die Larven, nach weiteren 6 schwimmen die Jungfische bereist frei umher. Die Schwierigkeit bei der Nachzucht im Aquarium besteht darin, dass geeignete Paare von selbst zusammenfinden müssen. Dazu pflegt man am besten 8 bis 10 Jungfische, aus denen sich dann nach etwa 8 Monaten Paare bilden können. Diese Paare setzt man in separate Aquarien. Wenn die Fische erst einmal ausgewachsen sind, wird es sehr viel schwieriger, geeignete Paare aus der Gruppe heraus zusammenzuführen. Man sollte Neolamprologus cylindricus vor allem nicht mit den nah verwandten Neoloamprologus leleupi zusammenhalten, da dabei unfruchtbare Bastarde entstehen könnten.

Diese Fische günstig online bestellen

Anzeige

Sumatrabarbe - Barbus tetrazona - DNZ

Preis: ca. 2.49

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Haibarbe - Balantiocheilus melanopterus

Preis: ca. 7.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Marmorierter Panzerwels

Preis: ca. 3.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)