Beschäftigt man sich mit dem Thema, eine Mangrovenwurzel im Aquarium einzubringen stellt sich auf die Frage: Wasser und Holz? Passt dies überhaupt zusammen? Denken wir an Möbel oder Parkettböden und an versehentlich verschüttetes Wasser, ist dies sicherlich nicht der Fall.

Führen wir uns aber vor Augen, dass in den natürlichen Biotopen vieler Aquarientiere Wurzeln und Co. eine wichtige Rolle spielen, fällt die Erkenntnis ganz anders aus.

Holz und Wasser können sich durchaus vertragen, man muss lediglich das richtige Holz bzw. die richtige Wurzel wählen.

Die Mangrovenwurzel ist eine Wurzelart, die oftmals im Aquarium Einsatz findet. Sie nimmt oft relativ bizarre Formen an, da sich bei ihr diverse Elemente verästeln können.

Dies ist ein attraktiver Hingucker und bietet Aquarientieren viele kleine Nischen, die als Verstecke nutzbar sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mangrovenwurzeln und Wasserwerte

Wichtige Grundlagen

Wie bei allen anderen Gegenständen, die in ein Aquarium eingebracht werden, sollte auch bei Mangrovenwurzeln darauf geachtet werden, dass diese für den Einsatz im Aquarium geeignet sind.

Erwirbt man Mangrovenwurzeln im Fachhandel, sollte man davon ausgehen können, dass diese Bedingung erfüllt ist.

Unsere Empfehlung

Anzeige

Mangrovenwurzel

Preis: ca. 16.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Dennoch ist auch bei solchen Wurzeln eine Vorbehandlung vor dem Einbringen in das Becken Pflicht.

Genau so wie eine sorgfältige Beobachtung, ob sich nach dem Einbringen Wasserwerte oder Verhaltensweisen der Aquarientiere verändern. Wie man bei der Vorbehandlung von Mangrovenwurzeln vorgehen kann, erfahren Sie weiter unten.

Einfluss auf die Wasserwerte

Viele Wurzeln, nicht nur Mangrovenwurzeln, können Stoffe an das Aquarienwasser abgeben. Was dabei im Laufe der Zeit alles ausgeschwemmt werden kann, ist mehr oder weniger ungewiss.

Attraktives Aquarium mit MangrovenwurzelnFoto: Yo Choowa / shutterstock.com

Feststeht allerdings, dass Gerbstoffe und Huminsäuren von Mangrovenwurzeln, aber auch von anderen Wurzeln, abgegeben werden können.

Die Auswirkungen dieses Vorgangs kann man mitunter sogar in Form von Wasserverfärbungen beobachten. Oft sind diese Verfärbungen nicht tragisch, vorausgesetzt, der Tierbesatz kommt mit den mitunter veränderten Wasserwerten klar.

Die Verfärbungen an sich schwächen sich dank der ohnehin regelmäßig fälligen Wasserwechsel in der Regel im Laufe der Zeit ab.

Mangrovenwurzeln für den Einsatz im Aquarium vorbereiten

Mangrovenwurzeln sollten, bevor sie in das Aquarium eingebracht werden, gründlich vorbehandelt werden.

MangrovenwurzelFoto: Andrey_Nikitin / shutterstock.com

Hierzu zählt das Abbürsten der Wurzel, um grobe Verschmutzungen zu entfernen, das Abkochen der Wurzel sowie das Wässern der Wurzel.

Auch das Abkochen dient der Reinigung. Was versteht man allerdings unter dem Begriff „wässern“ und warum ist dieser Behandlungsschritt sinnvoll?

Das Wässern

Unter „wässern“ versteht man das komplette Einlegen der Wurzel in Wasser. Hierbei wählt man zunächst nicht das Aquarium, sondern einen einfachen Eimer oder ein anderes Behältnis ohne Tier- und Pflanzenbesatz.

Im Idealfall dauert die Prozedur des Wässerns recht lange. Da das Wässern auch einen Beitrag dazu leisten soll, dass später zu intensive Wasserverfärbungen vermieden und Giftstoffe ausgespült werden, scheint es sinnvoll, das Wasser, in dem die Wurzel eingelegt wurde, sehr oft zu wechseln.

Giftstoffe in WurzelnFoto: diko.gallery / shutterstock.com

So kann man erkennen, wann die Verfärbungen langsam aber sicher abnehmen. Ist davon auszugehen, dass die Wurzel lange genug im Wasser lag, kann man sie erneut abbürsten und mit klarem Wasser abduschen.

Wurzeln im Aquarium erschweren

Das Wässern erfüllt im Übrigen neben der Reinigung auch einen weiteren Zweck. Neue Wurzeln treiben im Aquarium gerne einmal auf, was aus optischen Gründen natürlich in der Regel unerwünscht ist.

Das Wässern kann helfen, dass die Wurzel schwerer wird. Nicht immer ist das Wässern aber ausreichend.

Treibt die Mangrovenwurzel nach dem Wässern noch immer auf, sollte man sie mit Steinen im Aquarium beschweren, bis sich das Problem nicht mehr stellt.

Was würde gut in ihr Aquarium passen?

Anzeige

Mangrovenwurzel

Preis: ca. 16.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Shodo Stein

Preis: ca. 9.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Messerstein - Aquarium Stein

Preis: ca. 5.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)