Warum muss man den Aquarium Bodengrund reinigen?

In einem Aquarium fallen laufend organische Abfälle an. Dazu gehören die Ausscheidungen der tierischen Bewohner genauso wie abgestorbene Pflanzenteile. Auch die abgeworfene Haut von Zwerggarnelen zählt dazu.

Wie auch in der Natur übernehmen Bakterien und andere Mikroorganismen die Zersetzung dieser organischen Substanzen in Nährstoffe, die in weiterer Folge den Pflanzen als Nahrung bereitstehen.

So beginnt der Nährstoffkreislauf erneut. Diese Bakterien haften an allen Oberflächen des Aquariums: Auf Einrichtungsgegenständen und Pflanzen, aber insbesondere im Filter und im Bodengrund.

Abgestorbene Pflanzenteile entfernen
Bereits wenige Tage nach der Einrichtung des Aquariums sind die ersten abgestorbenen Pflanzenteile zu sehen. Die Basis für den sich bildenden Mulm.

Tote Fische und lose Blätter

Entfernen Sie tote Fische sofort und saugen Sie lose Blätter beim Wasserwechsel ab.

Anders als in der Natur gelingt den Bakterien im begrenzten Ökosystems des Aquariums nicht die Bewältigung aller anfallender Stoffe. Daher müssen Sie ihnen ein wenig unter die Arme greifen.

Ähnlich wie Humus an Land sammelt sich im Wasser Mulm als braune Schicht in und auf dem Boden des Aquariums.

Ein Teil davon ist für ein positives Milieu im Wasser dringend notwendig, nimmt er aber überhand, sollten Sie die überschüssige Menge an Mulm entfernen.

Wie muss ich den Bodengrund im Aquarium reinigen?

Um Unannehmlichkeiten zu vermeiden, sollten Sie sich um die Pflege des Bodengrunds schon vor der Einrichtung des Beckens kümmern. Danach wird es zu einer regelmäßigen Routinemaßnahme.

Vor der Einrichtung

Auch wenn Kies bzw. Sand für das Aquarium meist mit dem Vermerkt „vorgewaschen“ verkauft werden, sollten Sie dringend noch einmal nachhelfen. Den frischen Aquarium Bodengrund reinigen Sie am besten im Garten oder in der Badewanne.

Füllen Sie dazu einen Eimer ca. zu einem Drittel mit dem Bodengrund und lassen Sie Wasser darauf laufen. Streichen Sie mit der Hand durch Kies oder Sand und gießen Sie anschließend die aufgewühlten Schwebstoffe ab.

Den Bodengrund sollte man bereits vor der Einrichtung reinigen

Dieser Vorgang ist nicht unbedingt der beliebteste bei der Einrichtung eines neuen Beckens, aber langfristig lohnt es sich, diese Staubpartikel und Schwebstoffe nicht ins Aquarienwasser einzubringen.

Im laufenden Aquarium

Spätestens nach einigen Wochen, wenn Fische ins Becken eingezogen sind und sich der erste Mulm bildet, fragen Sie sich wohl, wie Sie am besten den Aquarium Bodengrund reinigen könnten. Ihnen stehen dazu mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.

Beim regelmäßigen Wasserwechsel lassen sich lose Pflanzenteile und oberflächlicher Mulm gezielt mit dem Schlauch ansaugen, indem Sie das Ende vorsichtig über den Bodengrund ziehen.

Achten Sie darauf, keine Tiere, Pflanzen oder Kies einzusagen. Mulm sammelt sich vor allem in strömungsarmen Ecken, denen Sie besonders viel Beachtung schenken sollten.

Wertvolle Bakterien im Mulm

Mulm ist dicht mit wertvollen Bakterien besetzt, sollte also niemals zur Gänze entfernt werden.

Um auch den Mulm im Bodengrund zu erreichen, können Sie eine Saugglocke über das Schlauchende stülpen.

Mit einer Saugglocke den Bodengrund reinigenFoto: Dmitri Ma / shutterstock.com

Stecken Sie dieses bei laufendem Wasser in den Boden, wird der Kies durchgewirbelt. Der Mulm landet im Schlauch, der schwere Kies wieder auf dem Boden.

Führen Sie diese Arbeit aber nicht zu gründlich durch, um genügend Mulm für ein gesundes Aquarienmilieu zu hinterlassen.

Vorgehen bei Nährboden

Bei beigemengtem Nährboden sollten Sie nur oberflächlich Mulm absaugen, um den Dünger nicht gleich wieder zu entfernen.

Spezielle Mulmsauger ermöglichen eine Reinigung des Bodengrundes unabhängig vom Wasserwechsel. Auch mit diesen Geräten wühlen Sie den Boden auf, entfernen Mulm und fördern gleichzeitig die Wasserzirkulation im Boden.

Unsere Empfehlungen

Anzeige

Aqua Nova Dreieck Mulmsauger

Preis: ca. 14.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Dennerle Mulmabsauger

Preis: ca. 19.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Dennerle Nano Mulmsauger

Preis: ca. 21.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Reinigung von Sand

Sehr feiner Sand wird von Mulmsauger oder Saugglocke auch angesaugt. Solche Böden lassen sich nur oberflächlich reinigen.

Wie oft den Aquarium Bodengrund reinigen?

Auf diese Frage lässt sich keine pauschale Antwort finden, da die Menge an anfallendem Mulm von vielen Faktoren abhängt:

  • Größe und Anzahl der Fische
  • Dichte der Bepflanzung
  • Besatz an Wirbellosen
  • Bodengrundtyp

Als Faustregel gilt immer: Wenn der Mulm als störend empfunden wird oder sich regelrecht anhäuft, sollten Sie ans Absaugen denken.

In der Aquaristik existieren beide Extreme. Manche Aquarianer entfernen wöchentlich beim Wasserwechsel Mulm, andere tun dies niemals. Finden Sie irgendwo dazwischen ein Maß, das zu Ihnen und Ihrem Becken passt.

Wie erkenne ich, dass es im Bodengrund fault?

Bodengrund kann faulen, wenn er zu dicht liegt, kein Sauerstoff in tiefere Schichten durchsickert und zu viele Futterreste oder anderes organisches Material in den Bodengrund eindringt.

Wenn Sie den Bodengrund durchwühlen, dürfen keine übelriechenden Gase aufsteigen. Es gibt einige Tricks, wie es erst gar nicht so weit kommt:

  • Bodenfluter an der Bodenscheibe anbringen
  • Turmdeckelschnecken einsetzen
  • für eine dichte Bepflanzung sorgen
  • Futterstellen besonders gründlich reinigen
  • keinen zu feinen Bodengrund wählen
  • Einrichtungsgegenstände direkt auf der Bodenplatte platzieren und mit Kies auffüllen, oder
  • Einrichtungsgegenstände auf dem Bodengrund häufiger umplatzieren

Wie oft muss man den Bodengrund wechseln?

Unter normalen Umständen braucht der Bodengrund eines stabil laufenden Aquariums niemals gewechselt zu werden und kann problemlos auch über viele Jahre hinweg bestehen.

Einzig in Extremsituationen wird ein Wechsel nötig. Dazu zählen faulender Bodengrund oder Parasitenbefall. Auch wenn Sie mit dem derzeitigen Bodengrund nicht mehr zufrieden sind und auf einen anderen wechseln wollen, können Sie ihn selbstverständlich tauschen.

Da die Arbeit aber recht aufwendig und außer bei großen Problemen nicht notwendig ist, sollten Sie diesen Schritt genau überdenken.

Was würde gut in ihr Aquarium passen?

Anzeige

Regenbogenschiefer

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

NatureHolic Tausendäster

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Märchenstein

Preis: ca. 29.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)