Vor- und Nachteile der Struktur von Lochgestein

Die vielen Furchen und Löcher, die typisch für das Lochgestein sind, können für Aquarientiere eine wichtige Funktion erfüllen: Insbesondere kleinere Tiere suchen hier gerne Schutz und Geborgenheit. Gleichzeitig können die Furchen und Löcher allerdings mitunter auch ein wenig gefährlich sein. Dies gilt besonders dann, wenn man bei der Auswahl eines passend strukturierten Steines nicht die Größe der Aquarientiere berücksichtigt. Im schlimmsten Fall können Aquarientiere dann in den Löchern stecken bleiben und sich verletzen.

Ein gewisses Verletzungsrisiko ist bei Lochgestein ohnehin gegeben, da es oft scharfe Kanten aufweist. Bei der Auswahl der einzelnen Steine sollten diese Aspekte berücksichtigt werden.

Ebenfalls ein wenig nachteilig erweist sich die zerklüftete Oberflächenstruktur von Lochgestein, wenn es um die Reinigung des Gesteins geht. Eine solche Reinigung sollte nicht nur erfolgen, bevor der Stein das erste Mal in ein Becken gegeben wird, sondern ist mitunter auch aus optischen Gründen erforderlich, nachdem der Stein längere Zeit im Aquarium gelegen hat. Mitunter muss man bei einer Reinigung im zweiten Falle recht große Geschütze bei Lochgestein auffahren. Haben sich erst einmal hartnäckige Verschmutzungen in die vielen Löcher und Rillen gesetzt, hilft mitunter nur noch ein Hochdruckreiniger, das zeitintensive Abbürsten, Abkochen und Trocknenlassen weiter.

Reinigungsmittel sind selbstverständlich tabu, auch wenn man ab und an im Internet von Erfahrungsberichten liest, die Erfolge bei der Reinigung von Lochgestein mit einem spezifischen Hygienereiniger vorstellen. Ebenso häufig liest man aber auch über Bedenken, die sich gegen diese Reinigungsmethode richten – vor allem, wenn man bedenkt, dass es in vielen Fällen auch wie oben beschrieben klappt und Chemie somit schlichtweg verzichtbar ist.

Beeinflussung der Wasserwerte durch Lochgestein

Ein Problem von Lochgestein wird immer wieder unter Aquarianern diskutiert. Diese Gesteinsart kann mitunter sehr viel Kalk enthalten und diesen auch an das Aquarienwasser abgeben. So kommt es mitunter zu einer Aufhärtung des Wassers, die in vielen Fällen – wenn auch nicht in allen – unerwünscht ist. Es ist allerdings anzunehmen, dass nicht jeder Brocken Lochgestein gleich viel Kalk enthält, sodass ein Stein mit relativ wenig Kalkgehalt mitunter noch tolerierbar sein kann. Zur Sicherheit sollten allerdings die Wasserwerte im Blick behalten werden, wenn man einen neuen Brocken Lochgestein in ein Aquarium einsetzt.

Wer Aufhärtungen ganz sicher vermeiden möchte oder gar muss, sollte lieber auf andere Gesteinsarten zurückgreifen und auf das Lochgestein gänzlich verzichten, da das Risiko einer Aufhärtung immer gegeben zu sein scheint.

Mit Lochgestein dekorieren

Lochgestein ist ohne Frage ein Hingucker – dies gilt alleine schon dann, wenn man einen einzelnen oder mehrere kleinere Gesteinsbrocken in das Aquarium gibt. Der ambitionierte Aquarianer kann aber auch versuchen, Lochgestein mit geeigneten Pflanzen zu begrünen. Zweckmäßig ist hierbei das anfängliche Aufbinden der Pflanzen oder das Befestigen in einem der vielen Löcher des Gesteins, sodass die Pflanze nicht auftreiben und mit der Zeit festwurzeln kann.

Übrigens: Immer, wenn Steine in ein Aquarium eingesetzt werden, sollte beachtet werden, dass kein zu hohes Gesamtgewicht erreicht wird. Ansonsten könnte das Aquarium Schaden nehmen. Lochgestein macht dem Aquarianer das Leben in dieser Hinsicht wortwörtlich relativ leicht: Im Gegensatz zu manchen anderen massiven Steinen kann es aufgrund der vielen Löcher mitunter weniger Gewicht aufweisen, ohne dass mehr kompletter Freiraum im Becken verbleibt.

Was würde gut in ihr Aquarium passen?

Anzeige

Spiderwood

Preis: ca. 13.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Mangrove Wurzel Jumbo

Preis: ca. 8.40

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

NatureHolic Tausendäster

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)