max. Größe 10 cm
Haltung mittel
Wasser-
temperatur
23 bis 28  °C
Wasserwerte PH: 6 - 7 pH
GH: 4 - 12 °dH
Futter Testfutter
Zucht mittel

Lebensraum des Rückenschwimmenden Kongowels

Der Rückenschwimmende Kongowels stammt aus den Flüssen und Sumpfgebieten im Regenwald des Kongobeckens. Dort hält er sich in Gruppen in den pflanzenreichen Uferarealen der Gewässer auf. Er ernährt sich dort vor allem von im Wasser lebenden Insektenlarven.

Merkmale, Form und Färbung

Da der Rückenschwimmende Kongowels meist in Rückenlage schwimmt, ist seine Bauchseite, im Gegensatz zu normal schwimmenden Fischen, dunkler gefärbt, als die Rückenpartie.Darauf nimmt auch der wissenschaftliche Artname Bezug: Nigriventis bedeutet schwarzbäuchig. Allerdings schwimmen diese Fiederbartwelse erst ab der achten Woche in Rückenlage.

Die Welse haben eine seitlich etwas abgeflachte und hochrückige Form. Wie alle Vertreter der Gattung Synodontis haben auch die Rückenschwimmenden Kongowelse drei Paar Barteln, von denen die beiden unteren am Unterkiefer gefiedert sind. Das Männchen ist kräftiger gefärbt, das Weibchen blasser. Der Bauch ist fast schwarz, der übrige Körper cremefarben oder hellgrau gefärbt. Der ganze Körper ist von dunkel braun-schwarzen Flecken überzogen, die auch zu zusammenhängenden Bändern zusammenfließen können. Die Flossen sind farblos, aber mit dunklen Tupfen übersät. Auffallend ist eine zusätzliche, große Fettflosse, wie man sie sonst von vielen Salmlerarten kennt.

Haltung des Rückenschwimmenden Kongowels im Aquarium

Der Rückenschwimmende Kongowels ist ein friedlicher und geselliger Fisch, den man am besten in Becken ab 1m Länge hält. Das Aquarium sollte zahlreiche Unterschlupf- und Versteckmöglichkeiten bieten, vor allem in Form von größeren Moorkienwurzeln und einer stellenweise dichten Bepflanzung. Auch einige größere Schwimmpflanzen sollten nichtfehlen, denn die Welse halten sich gern unter den Schwimmblättern, dicht unter der Wasseroberfläche verborgen. Vermutlich, um dort auf Mückenlarven oder auf Anflugnahrungzu lauern.

Als Bodengrund wählt man am besten ein Sand-Torf-Gemisch. Der Synodontis nigriventis kann mit Zwergbuntbarschen und Salmlern aus dem Kongobecken vergesellschaftet werden.Er ernährt sich auch im Aquarium am besten von Mückenlarven (sogenannte schwarze Mückenlarven der Gattungen Culex und Aedes). Er nimmt aber auch ersatzweise geeignetes Frost- und Trockenfutter an.

Nachzucht des Rückenschwimmenden Kongowels

Die Nachzucht des Rückenschwimmenden Kongowelses gelingt bei gut konditionierten Weibchen, wenn das Aquarienwasser weich und leicht sauer ist, die Wassertemperatur auf 27°C erhöht und das Aquarienwasser durch Schwarzwasserzusätze braun gefärbt wird. Fortpflanzungsbereite Männchen sind daran zu erkennen, dass sich ihre Körperfärbung in ein verwaschenes Gelbweiß verwandelt.

Zum Ablaichen suchen die Fische dunkle Stellen unter überhängenden Wurzeln oder Höhlen auf. Die Brut wird von beiden Eltern betreut. Nach etwa einer Woche schlüpfen die Larven. Nach 4 bis 5 Tagen ist der Dottersack aufgezehrt und die Jungfische beginnen umher zu schwimmen. Man füttert sie in den ersten Tagen mit den Nauplien von Artemia oder Cyclops. Allerdings wachsen die Jungen nur langsam heran. Erst im dritten Lebensjahr erreichen sie die Geschlechtsreife.

Diese Fische günstig online bestellen

Anzeige

Schwarzer Metallpanzerwels

Preis: ca. 9.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Marmorierter Panzerwels

Preis: ca. 3.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Zwergpanzerwels

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)