Pelziger Belag auf Wurzeln, was tun?

Schädlich oder nicht?

Wer ein neues Aquarium einrichtet, hat oft mit einem schmierigen bis pelzigen Belag auf Wurzeln zu kämpfen. Doch egal ob dieser weiß, bräunlich oder gräulich ist, dieser Schimmel auf der Aquarienwurzel ist nur unschön und keinesfalls schädlich.

Pelziger Belag auf Wurzel

Prinzipiell verschwindet der schleimige Belag auf Ihrer Aquarienwurzel in der Regel nach wenigen Tagen bis Wochen, der Spuk sollte also mit der Einfahrzeit erledigt sein.

Absaugen ist möglich

Der Drang, diesen Schimmel auf Aquarienwurzeln schon davor zu entfernen, ist aber nachvollziehbar. Schließlich möchten Sie Ihr neues Aquarium auch ohne Besatz beobachten und dabei keinen unschönen Schleim sehen.

Bei einem Teilwasserwechsel können Sie den Schimmel mit einem Schlauch bequem absaugen. Fahren Sie dazu mit dem Schlauchende dicht an der Wurzeloberfläche entlang, um möglichst viel des Belags zu erwischen.

Schleim von Wurzel absaugen

Hartnäckigere Stellen müssen Sie eventuell abschrubben oder abraspeln.

Zahnbürste nutzen

Eine saubere Zahnbürste eignet sich hervorragend zur Reinigung von Aquarienwurzeln.

Manchmal kommt der entfernte Belag wieder. Tun Sie gar nichts, verschwindet er aber in jedem Fall irgendwann von selber!

Was ist der Schimmel wirklich?

Bakterienbelag

Der vermeintliche Schimmel auf Ihrer Wurzel ist eigentlich ein Bakterienbelag. Dieser wird meist von dem Bakterium Sphaerotilus natans gebildet, welches umgangssprachlich als Abwasserpilz bezeichnet wird, ohne ein Pilz zu sein.

Schimmel oder Bakterienbelag

Aber lassen Sie sich von dem Namen nicht abschrecken. Mit Wasserqualität hat das Auftauchen des Bakteriums nämlich nichts zu tun, es ist praktisch immer in geringer Menge im Wasser vorhanden.

Echte Schimmelpilze

Echte Schimmelpilze können unter Wasser gar nicht überleben.

„Echter“ Schimmel

Mit echtem Schimmel kommen Sie im Aquarium übrigens nur in Berührung, wenn das Holz über die Wasseroberfläche hinausragt.

Hier kann es am Übergang zwischen Wasser und Luft zu Schimmelbildung kommen. Aber auch dieser ist nicht schädlich und verschwindet ebenso mit der Zeit selber.

Sie können aber auch hier nachhelfen, indem Sie den Schimmel vorsichtig abschaben.

Wann tritt Schimmel auf Aquarienwurzel auf?

Einfahrphase des Aquariums

In der Einfahrphase ist der Bakterienrasen auf der Aquarienwurzel ein sehr häufiges Phänomen.

Das liegt einerseits daran, dass die biologischen Vorgänge im Aquarium noch nicht im Gleichgewicht sind, andererseits, dass sich die Bakterien von organischen Stoffen an der Holzoberfläche ernähren.

Aquarium in der Einlaufphase

Wenn sie diese aufgebraucht haben, fehlt ihnen die Nahrung und sie verschwinden langsam wieder.

Holzart spielt keine Rolle

Bakterienschleim kann grundsächlich auf jeder Holzart entstehen.

Frisches, organisches Material

Ein ähnliches Phänomen können Sie auch später noch erkennen, wenn Sie frisches organisches Material wie Eichenblätter, Seemandelbaumblätter oder Erlenzäpfchen ins Aquarium einbringen.

Erlenzapfen mit Schimmel

Fäulnisherd

Entsteht der Schleim aber in einem gut eingefahrenen Aquarium ohne ersichtlichen Grund, dann ist es womöglich zu einem Fäulnisherd gekommen.

Dieser entsteht in schlecht durchlüftetem Boden, oftmals unter Wurzeln, oder wenn ein toter Fisch nicht rechtzeitig gefunden wurde.

Auch ein Übermaß an Nährstoffen, wie bei einer abgestorbenen Pflanze oder einem lange nicht gereinigten Filter kann der Grund sein. Gehen Sie diesen Ursachen unbedingt nach!

Kann man vorbeugen?

Wurzeln vorwässern

Oft hört man den Tipp, eine Wurzel vor dem Einbringen ins Aquarium abzukochen. Aber gegen den üblichen Schimmel in der Einfahrphase hilft das nur bedingt.

Sie können allerdings die Wurzel zwei bis drei Wochen in einem Eimer oder einer Plastikwanne vorwässern. So durchläuft das Holz zwar diese Bakterienphase, nicht aber im eigentlichen Becken.

Wurzel wässern

Zusätzlich vermeiden Sie durch dieses Vorgehen unerwünschte Verfärbungen des Wassers, da eine frische Aquarienwurzel häufig Farbstoffe abgibt.

Schnecken, Garnelen und Saugwelse lieben Schimmel auf Aquarienwurzel

Einige Tiere haben den Bakterienrasen auch zum Fressen gerne. Das trifft auf Schnecken, Garnelen und manche Saugwelse zu.

Garnelen fressen Schimmel auf der Wurzel

Setzen Sie diese Tiere aber bitte nicht zur Problembewältigung ein, sondern nur, wenn sie diese ohnehin dauerhaft halten wollten.

In so einem Fall sehen Sie den Schleim als willkommenes Nahrungsangebot an, sobald der Nitritpeak überwunden ist und Tiere einziehen dürfen.

Was würde gut in ihr Aquarium passen?

Anzeige

Messerstein - Aquarium Stein

Preis: ca. 5.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Bergkegel - handgesägt

Preis: ca. 29.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Mangrove Wurzel Jumbo

Preis: ca. 8.40

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)