max. Größe 10 cm
Haltung einfach
Wasser-
temperatur
25 bis 30  °C
Wasserwerte PH: 5 - 7.5 pH
GH: 1 - 8 °dH
Zucht mittel

Verbreitung und Lebensraum des Zebra-Harnischwels

Der Zebra-Harnischwels stammt aus dem Rio Xingu im brasilianischen Para. Dort besiedelt er vor allem steinige und felsige Areale; auf Holz als Substrat ist er dagegen nicht unbedingt angewiesen. Daher muss man auch im Aquarium keine Moorkienwurzeln bei der Pflege dieses Harnischwelses einsetzen. Auch Aufwuchsalgen gehören im Gegensatz zu anderen Harnischwelsen nicht zum Speiseplan des Zebra-Harnischwelses. Da der Fortbestand der Art im Rio Xingo stark gefährdet ist, hat die brasilianische Regierung 2005 den Fang und die Ausfuhr des Zwerg-Harnischwelses untersagt. Allerdings trägt Brasilien auch selbst zur Vernichtung der Population im Rio Xingu bei, denn mit dem Bau des Wasserkraftwerks von Belo Monte wird der gesamte Flussabschnitt, in dem der Zebra-Harnischwels vorkommt, trockenfallen. Als Aquarianer ist man also auf Nachzuchten angewiesen; Wildfänge wird es nicht mehr geben. Unter Spezialisten wird der Zebra-Harnischwels unter der Bezeichnung L46 geführt.

Merkmale, Form und Färbung

Der Zebra-Harnischwels ist dank seines auffälligen Längstreifenmusters aus breiten, scharf gegeneinander abgegrenzten schwarzen und weißen Bändern, die sich auch auf die Flossen erstrecken, eindeutig von anderen Harnischwelsen zu unterscheiden. Geschlechtsunterschiede sind beim Zebra-Harnischwels in den ersten beiden Lebensjahren nicht zu erkennen. Später wirkt die Kopfpartie des Männchens etwas breiter und gedrungener und die Odontoden (Hautzähnchen) sind beim Männchen auf den Kiemendeckeln größer als beim Weibchen. Das natürliche Geschlechterverhältnis von Männchen zu Weibchen liegt bei etwa 6:1.

Haltung des Zebra-Harnischwels im Aquarium

Den Zebra-Harnischwels kann man in einer kleinen Gruppe bereits in einem 100l-Becken halten. Dank seiner auffallenden Zeichnung gehört er zu den beliebtesten Harnischwelsarten, zumal er ganztags aktiv ist und oft außerhalb seiner Höhle zu beobachten ist. Auch dieser Harnischwels braucht Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten, wobei zumindest jedem ausgewachsenen Männchen eine eigene, kleine Höhle zur Verfügung stehen muss. Außerdem braucht er als Fließwasserbewohner eine ausreichende Strömung und Sauerstoffversorgung. Der Beckenuntergrund sollte aus feinem Kies und Sand bestehen, wobei das Substrat nicht scharfkantig sein darf. Denn sonst könnten sich die Harnischwelse mit einem weichen, unterständigen Fischmaul daran verletzen. Aus dem gleichen Grund dürfen die Harnischwelse nicht mit Dornaugen und anderen Schmerlen zusammen gehalten werden. Dieser kleinbleibende Harnischwels verhält sich jedoch gegenüber anderen Aquarienbewohnern friedlich und ist daher auch fürs Gesellschaftsbecken gut geeignet – zum Beispiel mit Diskusfischen oder Erdfressern (Geophagus spec.). Der Zebra-Harnischwels ernährt sich vor allem von kleinen Krebsen und anderen Wirbellosen, gerne auch in Form von fein zerteiltem Frostfutter oder Granulat; pflanzliche Nahrung wird dagegen nur selten angenommen.

Nachzucht des Zebra-Harnischwels

Der Zebra-Harnischwels ist ein Höhlenbrüter, wobei das Männchen die Brutpflege allein übernimmt. Statt Kokosnusschalen sollten den Welsen schmale, längliche Tonröhren oder ähnlich geformte Welshöhlen angeboten werden. Spezielle Wasserwerte sind aber für eine erfolgreiche Nachzucht nicht erforderlich.

Diese Fische günstig online bestellen

Anzeige

Zwergpanzerwels

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Marmorierter Panzerwels

Preis: ca. 3.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Zwergpanzerwels

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)