max. Größe 5 cm
Haltung einfach
Beckengröße ab 60 cm Kantenlänge (54 Liter)
Wasser-
temperatur
21 bis 22  °C
Wasserwerte GH: 5 - 12 °dH
Futter Lebendfutter
Herkunftsland Kongo
Zucht einfach

Haltung des Kongo-Prachtkärpflings

Der Kongo-Prachtkärpfling ist sehr friedlich und einfach im Aquarium zu pflegen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wasserwerte

Diese Art ist nicht besonders wärmebedürftig, braucht aber sauberes, leicht saures und weiches Aquariumwasser. 

Die Wassertemperatur sollte mit 21 bis 22°C relativ niedrig gehalten werden und darf nur kurzfristig erhöht werden.

Aquarieneinrichtung

Der Kongo-Prachtkärpfling fühlt sich in einem Becken mit größeren Schwimmpflanzen mit langen, im Wasser flotierenden Wurzeln und einem dunklen Bodengrund am wohlsten.

Die übrigen Ansprüche an Beckeneinrichtung, Wasserbeschaffenheit und Futterangebot entsprechen den allgemeinen Konditionen der Prachtkärpflinge der Gattung der Aphyosemion.

Nachzucht

Voraussetzung für eine erfolgreiche Zucht des Kongo-Prachtkärpflings ist eine gute Konditionierung der Fische durch kräftiges und abwechslungsreiches Lebendfutter.

Zuchtansatz

Als Zuchtansatz wählt man ein Paar oder ein Trio aus einem Männchen und 2 Weibchen.

Die Weibchen sind Haftlaicher, die die Eier an die Wurzeln der Schwimmpflanzen kleben. Sie haben einen Durchmesser von etwa 1,3 bis 1,4mm.

Eier in Glasschalen

Die Eier werden von den Pflanzen abgelesen und in eine Glasschale eingesetzt, die einige cm hoch mit Wasser gefüllt ist.

Man verteilt etwa 30 Eier pro 100ml Wasser auf dem Boden der Glasschalen und gibt eventuell einige Tropfen eines Mittels gegen Verpilzung hinzu.

Die Wasserschalen werden bei 22°C solange aufbewahrt, bis die Embryonalentwicklung in den Eiern abgeschlossen ist. Die Embryonalentwicklung ist abgeschlossen, wenn die Augen der Embryonen deutlich zu erkennen sind.

Beim Kongo-Prachtkärpfling ist dies nach 12 bis 14 Tagen normalerweise der Fall.

Diese, voll entwickelten, Eier werden in einem Sieb für einige Sekunden in 12 bis 15°C kaltes Wasser getaucht und dann wieder in die Glasschale zurückgesetzt. Durch den Kälteschock schlüpfen fast alle Fischlarven innerhalb weniger Stunden gleichzeitig.

Jungfische

Sobald die Jungfische umher zu schwimmen beginnen, werden sie in ein Aufzuchtbecken mit weichem, leicht saurem Wasser gesetzt.

Zunächst füttert man sie mit Rädertierchen, Pantoffeltierchen und anderen Infusorien, später dann mit Artemia-Nauplien und anderen Kleinkrebsen.

Sobald die Geschlechter zu erkennen sind, werden Männchen und Weibchen bis zur Geschlechtsreife getrennt aufgezogen.

Embyonalentwicklung in Torfsubstrat

Die Weibchen des Kongo-Prachtkärpflings sollen einen Übergangstyp zwischen Haft- und Bodenlaichern präsentieren und vorzugsweise an Pflanzen in Bodennähe, oder an langen Torffasern ablaichen. Daher soll neben des Erbrütens der Eier in, mit Wasser gefüllten, Glasschalen auch die Embryonalentwicklung in feucht gehaltenem Torfsubstrat möglich sein.

Form und Färbung

Die Kongo-Prachtkärpflinge haben einen gestreckten Körperbau, der nur zum hinteren Ende etwas seitlich zusammengedrückt ist. Je nach Population und Herkunft, aber auch stimmungsabhängig, ist die Körperfärbung ganz verschieden.

Das Männchen des Kongo-Prachtkärpflings hat eine bläuliche oder orange Körpergrundfärbung und auch die Flossen sind orange gefärbt. Der Bereich der Brust und das obere Körperdrittel sind gelblich grün, die Rückenpartie olivgrün und die Bauchseite orange gefärbt.

In den Flanken ist ein leichter Grünschimmer zu erkennen, außerdem viele rote Punkte, die teilweise zu roten Längslinien und –strichen verschmolzen sind.

Auch auf der Schwanzflosse sind zwischen den Flossenstrahlen einzelne rote Striche zu sehen. Die After- und die Rückenflosse sind mehr oder weniger stark marmoriert. Auch die Rücken- und die Afterflosse des Männchens sind kaum zugespitzt. Die Schwanzflosse ist dreieckig spatelförmig.

Das Weibchen des Kongo-Prachtkärpflings ist dagegen relativ schlicht, in oliv mit kleinen, bräunlichen gefärbten Punkten auf den Flanken gefärbt. Die Flossen sind farblos.

Diese Fische günstig online bestellen

Anzeige

Fünfgürtelbarbe

Preis: ca. 6.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Goldfleck-Zwergbärbling

Preis: ca. 3.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Mosquitorasbora

Preis: ca. 5.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)