max. Größe 35 cm
Haltung einfach
Wasser-
temperatur
24 bis 28  °C
Wasserwerte GH: 5 - 15 °dH
Zucht einfach

Lebensraum des Quetzalbuntbarsches

Der Quetzal-Buntbarsch ist im Norden Guatemalas und in Belize, also ausschließlich auf der Atlantikseite Mittelamerikas, zuhause. Er besiedelt langsam fließende, trübe Gewässer. Diese Gewässer sind weich bis mittelhart, mit einem pH-Bereich, der von schwach sauer bis leicht alkalisch reicht. Daraus lässt sich vermuten, dass der Quetzal-Buntbarsch anpassungsfähig ist.

Merkmale, Form und Färbung

Ausgewachsene Exemplare des Quetzal-Buntbarsches zählen zu den farbenprächtigsten Buntbarschen Mittelamerikas. Die Färbung kann jedoch sehr unterschiedlich ausfallen. Meist ist der größte Teil der Körperfläche bläulich gefärbt, während in der hinteren Körperpartie orangefarbene und goldgelbe Areale überwiegen. Oft sind die Flanken mitkleinen schwarzen Flecken übersät, die aber auch auf den Bauch und den Rücken übergreifen, oder sich auf diese Teile beschränken können. Die Kehle und der Kopfbereich sind in der Regel rötlich gefärbt. Manchmal sieht man um die Iris herum eine blaugrüne Zone. Beim Quetzal-Buntbarsch sind die Geschlechter nur schwer zu unterscheiden. Dies ist erst anhand des Stirnbuckels der ausgewachsenen Männchen möglich.

Haltung des Quetzalbuntbarsches im Aquarium

Der farbenprächtige Quetzal-Buntbarsch ist ein relativ friedlicher Vertreter der mittelamerikanischen Großbuntbarsche und kann deshalb auch gut in einer kleinen Gruppe von 5 bis 6 Individuen gehalten werden. Das Aquarium sollte jedoch eine Mindestlänge von 1,5m, besser 2m haben, da die Fische sehr groß werden können.

Zur Beckeneinrichtung gehören einige größere Moorkienwurzeln und sicher platzierte Steinaufbauten im Hintergrund. Der Beckenvordergrund sollte den Quetzal-Buntbarschen viel Freiraum zum Schwimmen lassen. Will man nicht auf eine stellenweise Bepflanzung verzichten, dann sollten robuste, größere Solitärpflanzen gewählt werden. Damit die Fische ihre volle Farbenpracht entfalten, muss das Futter abwechslungsreich sein. Man bietet ihnen Frischfleischstückchen, Regenwürmer und Ähnliches. Wichtig ist auch pflanzliches Beikost. Wird ausschließlich mit klein gehacktem Rinderherz gefüttert, dann verblassen die Farben der Fische sehr schnell.

Nachzucht des Quetzalbuntbarsches

Für eine erfolgversprechende Zucht des Quetzal-Buntbarsches unter Aquarienbedingungen ist es wichtig, dass sich aus der Gruppe heraus ein Paar selbst zusammenfindet.

Quetzal-Buntbarsche sind Offenbrüter. Das Weibchen legt die Eier an Steinen und blanken Wurzelholzstücken ab. Nach etwa 4 Tagen schlüpft die Brut. Nach weiteren vier Tagen ist der Dottersack aufgezehrt und die Eltern kümmern sich intensiv um die nun frei schwimmenden Jungfische. Die Jungfischschar kann mit 1.000 Individuen recht groß sein. Damit sich die Jungfische gut entwickeln und nicht verkümmern, ist neben einer ausreichenden Fütterung mit Salinenkrebschen und Staubfutter vor allem ein regelmäßiger Teilwasserwechsel notwendig.

Diese Fische günstig online bestellen

Anzeige

Sumatrabarbe "gold" - Barbus tetrazona

Preis: ca. 3.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Sumatrabarbe - Barbus tetrazona - DNZ

Preis: ca. 2.49

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Haibarbe - Balantiocheilus melanopterus

Preis: ca. 7.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)