max. Größe 15 cm
Haltung einfach
Wasser-
temperatur
21 bis 24  °C
Wasserwerte GH: 8 - 15 °dH
Zucht einfach

Lebensraum des Feuermaul-Buntbarsches

Der Feuermaul-Buntbarsch ist in den Gewässern der mexikanischen Halbinsel Yucatan und Guatemalas zuhause. Nach STERBA (1990) kommt der Feuermaul-Buntbarsch auch in den unterirdischen Verbindungsgewässern zwischen den Quelltöpfen auf Yucatan vor.

Merkmale, Form und Färbung

Die Männchen und Weibchen des Feuermaul-Buntbarsches sind gut voneinander zu unterscheiden. Das Männchen wird etwas größer und ist intensiver gefärbt. Die Rücken- und Afterflosse des Männchens sind außerdem lang ausgezogen. Feuermaul-Buntbarsche sind relativ hochrückig und seitlich stark zusammengedrückt. Sie gelten als eine der schönsten Buntbarscharten. Die Körpergrundfarbe ist ein Graublau mit einem Anflug von Violett, wobei die Rückenpartie etwas dunkler gefärbt ist. Die Bauchseite ist dagegen gelblich oliv oder orangefarben. Die Kehle und die Fläche unterhalb des Unterkiefers sind leuchtend rot gefärbt. Die Schuppen sind zum großen Teil rot gerändert. Vom oberen Rand des Kiemendeckels reicht eine schwarze Binde bis zur Schwanzwurzel. Dieser Längsstreifen kann allerdings auch in einzelne, dunkle Flecken aufgelöst sein. An der Basis der Brustflossen ist ein schwarzer Fleck mit einem goldenen Saum zu erkennen. Ein ähnlicher Fleck findet sich in der unteren Hälfte des Kiemendeckels. Die Flossenstrahlen sind braun-rot gefärbt, abgesehen von den Strahlen der Brustflossen. Die Rückenflosse hat einen blauen Saum, die Afterflosse ist dagegen dunkel schwarz gesäumt. Die Flossenspitzen sind beim Männchen lang ausgezogen und blaugrün gefärbt.

Das Weibchen ist insgesamt etwas schlichter gefärbt. Seine Rücken- und Afterflosse sind nicht lang ausgezogen.

Haltung des Feuermaul-Buntbarsches im Aquarium

Der Feuermaul-Buntbarsch wird am besten in einem Gesellschaftsaquarium ab 1m Länge, zusammen mit anderen, etwa gleichgroßen Fischen, gepflegt. Der Bodengrund sollte aus Feinkies bestehen und das Aquarium ausreichend Versteckmöglichkeiten bieten. Robuste Pflanzen werden von diesen Buntbarschen meist unbeachtet gelassen. Trotzdem wühlen die Feuermaulbuntbarsche gerne im Bodengrund, sodass die gesamte Beckeneinrichtung stabil und einsturzsicher installiert sein muss.

Nachzucht des Feuermaul-Buntbarsches

Der Feuermaul-Buntbarsch ist selbst im Gesellschaftsbecken einfach nachzuzüchten. Aus einer Schar von etwa 8 bis 10 Exemplaren werden sich immer mehrere Paare formieren. Allerdings bilden die Elterntiere während der Brutzeit ein Revier und greifen dann auch alle Eindringlinge an. Deshalb ist ein Ablaich- und Aufzuchtbecken ab 80cm Kantenlänge vorzuziehen.

Das Weibchen ist ein Offenbrüter und legt die bis zu 500 Eier an glatten Steinflächen ab. Jedoch verpilzt ein Teil des Geleges, sodass man nur mit einem Zuchterfolg von etwa 3 zu 4 rechnen kann. Bis die Jungfische endgültig frei schwimmen, werden sie von den Eltern immer wieder eingesammelt und in eine Laichgrube zurückbefördert. Feuermaul-Buntbarsche sind zwar erst mit 15cm Länge ausgewachsen, jedoch schon wesentlich früher und kleiner fortpflanzungsfähig.

MAYLAND, H. J. (1980): Die Buntbarsche Amerikas. – A. Philler Verlag, München.
MEYER, R. (1989): BI-Lexikon Aquarienfische. – Bibliographisches Institut Leipzig.
SCHLIEWEN, U. (2003): Aquarienfische von A bis Z. – Gräfe & Unzer Verlag, München.
STERBA, G. (1990): SÜßwasserfische der Welt. – E. Ulmer Verlag, Stuttgart.

Diese Fische günstig online bestellen

Anzeige

Zwergpanzerwels

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Haibarbe - Balantiocheilus melanopterus

Preis: ca. 7.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Marmorierter Panzerwels

Preis: ca. 3.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)