max. Größe 11 cm
Wasser-
temperatur
22 bis 25  °C
Wasserwerte PH: 7.5 - 9 pH
GH: 8 - 20 °dH

Lebensraum des Dickfelds Schlankcichliden

Der Dickfelds Schlankcichlide Julidichromis dickfeldi wurde bisher ausschließlich im Südwesten des Tanganjikasees gefunden, und zwar in Ufernähe über steinig-felsigem Grund. Dabei halten sie sich meist in Wassertiefen zwischen 2 und 6m auf. Diese Buntbarsche sind standorttreu. Im Mittelpunkt ihres Reviers liegt ihre Bruthöhle in einer Felsspalte. Dabei reicht ihnen eine Öffnung von nur 2 bis 3cm. Stets halten die Fische Kontakt mit dem Untergrund und meiden das offene Wasser.

Merkmale, Form und Färbung

Der Dickfelds Schlankcichlide ist die einzige Art der Gattung Julidichromis mit einer hell- bis orangebraunen Körpergrundfärbung. Ach die besonders hohe Rückenflosse unterscheidet die Art von anderen Arten der Gattung Julidochromis. Die Körpermitte von Julidochromis dickfeldi schimmert bläulich, die untere Körperpartie bläulich bis schwärzlich. Die Bauchseite ist bräunlich gefärbt. Auf den Körperseiten ziehen sich 3 schwarze Längsstreifen hin. Der obere dieser Längsstreifen zieht sich unterhalb der Basis der Rückenflosse hin. Der mittlere Längsstreifen reicht vom Augenhinterrand bis an den oberen Rand der Schwanzwurzel. Der untere Längsstreifen verläuft von der Schnauzenspitze bis zur Mitte der Schwanzflossenbasis. Am Kopf sind unregelmäßige schwarze Streifen und Punkte zu sehen. Beide Geschlechter sehen völlig gleich aus. Erst bei der Paarung und dem Ablaichen lässt sich erkennen, welches das Männchen und welches das Weibchen ist.

Haltung des Dickfelds Schlankcichliden im Aquarium

Der Dickfelds Schlankcichlide ist eine revierbildende Buntbarschart, die aggressiv auf andere Artgenossen reagiert. Daher hält man diese Julidochromis-Art am besten paarweise in einem relativ kleinen Becken von 60cm Kantenlänge oder in einem größeren Gesellschaftsbecken zusammen mit anderen Buntbarscharten der ostafrikanischen Seen. Als Bodengrund sollte ein feinkörniger Kies oder Sand gewählt werden. Steinaufbauten werden am besten aus flachen Steinplatten standscher aufgeschichtet, und zwar so, dass mehrere kleine Spalten und Höhlen zwischen den einzelnen Platten gebildet werden. Als Pflanzen haben sich robuste Wasserkelcharten (Gattung Cryptocoryne) und Javamoos bewährt. Das Javamoos breitet sich dabei als Aufwuchs über die Steinflächen aus. Hilfreich für das Wohlbefinden der Schlankcichliden sind eine kräftige Filterung des Wassers, sowie ein regelmäßiger Teilwasserwechsel. Die Schlankcichliden sind zwar nicht wählerisch im Nahrungsangebot. Um die Fische gut für die Zucht zu konditionieren sollte aber abwechslungsreich und mit kräftigem Lebendfutter gefüttert werden.

Nachzucht des Dickfelds Schlankcichliden

Findet sich aus der Schar der Schlankcichliden ein Paar zusammen, dann kann man sie zum Ablaichen auch im Art- oder Gesellschaftsbecken lassen. Dieses Pärchen wird sich ein Leben lang treu bleiben und zusammenhalten. In einem größeren Becken können auf diese Weise mehrere Generationen einträchtig miteinander leben. Damit der Schwarm nicht zu groß wird, muss man lediglich ab und zu die größeren Jungfische herausfischen. Bei Wassertemperaturen zwischen 25 und 28°C erfolgen die Paarung und die Laichablage in den Höhlen und Felsspalten. Das Gelege wird dann in den nächsten Tagen vor allem vom Weibchen bewacht. Je nach Temperaturverhältnissen schlüpfen die Fischlarven nach drei bis vier Tagen. Nach Beendigung des Dottersackstadiums werden die Jungfische mit Rädertieren, Enchyträen und Artemia-Nauplien gefüttert. In den ersten Tagen bleiben sie in der Nähe ihrer Geburtshöhle, um bei Gefahr darin Schutz suchen zu können. Deshalb pipettiert man am besten die Futtertierchen in diesen Bereich des Beckens. Diese Bindung an ihren Unterschlupf bleibt über viele Wochen bestehen, auch wenn ihre Elterntiere dort bereits die nächste Brut aufziehen. Allerdings besteht dann die Gefahr, dass die älteren Jungfische sich an ihren jüngeren Geschwistern vergreifen und ihnen nachstellen. Will man mehr als eine Erhaltungszucht erreichen, dann sollte man die größeren Jungfische deshalb rechtzeitig aus dem Becken herausfischen und in ein anderes Aquarium umquartieren.

Diese Fische günstig online bestellen

Anzeige

Mosquitorasbora

Preis: ca. 3.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Marmorierter Panzerwels

Preis: ca. 3.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Schwanzstreifenrasbora

Preis: ca. 2.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)