Am Anfang für das erste Aquarium überfordert die große Fülle an Fischarten im Fachhandel und man verliert leicht den Überblick. Vor dem Gang in ein Aquaristikgeschäft und den vielen verlockend aussehenden Fischen lohnt es sich daher, den Fokus auf passende Anfängerfische zu richten.

Voraussetzungen

Anfängerbecken haben üblicherweise ein Volumen zwischen 60 und 200 Liter, sind mit Leitungswasser gefüllt und laufen mit einem Mindestmaß an Technik: Licht, Heizer, Filter.

Das Wasser ist daher in der Regel mittelhart bis hart mit einem neutralen pH-Wert. In solch einem Becken sollten genügsame Pflanzen stehen, die auch mit wenig Düngung und Licht gut zurechtkommen. Zusätzlich scheuen sich viele Anfänger noch davor, Frost- oder gar Lebendfutter zu verfüttern.

PH Wert im AquariumFoto: Lothar Drechsel / shutterstock.com

Unser Tipp!

Sie sollten sich an Fischen orientieren, die nicht allzu groß werden, ein friedliches Verhalten zeigen, geringe Ansprüche an die Wasserbeschaffenheit stellen und mit Trockenfutter gefüttert werden können.

Die Fische dieser Liste erfüllen alle diese Voraussetzungen und gelten als Anfängerfische.

Anfängerfische vorgestellt

In praktisch jeder Fischgruppe, die Sie im Handel antreffen, sind sowohl anfängertaugliche Arten als auch absolute Spezialisten zu finden. Auch wenn es verlockend ist, eine verwandte Art zu wählen, sollten Sie dennoch über die Unterschiede Bescheid wissen.

Lebendgebärende Zahnkarpfen

Das Foto zeigt einen Schwarm PlatysFoto: Andrej Jakubik / shutterstock.com

Diese Fische sind DIE Anfängerfische schlechthin und kaum eine Aquaristikkarriere hat ohne Fische aus dieser Gruppe begonnen. Die vier bekanntesten und am meisten gehandelten Arten unter den Lebendgebärenden Zahnkarpfen sind:

Unsere Empfehlung

Anzeige

Schwertträger – Xiphophorus helleri

Preis: ca. 4.69

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Von all diesen Arten sind eine Reihe an Farb- und Flossenformen im Handel erhältlich, sodass optisch für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte.

Zusätzlich bevorzugen Lebendgebärende Zahnkarpfen mittelhartes bis hartes Wasser, was in vielen Haushalten bereits aus der Leitung kommt.

Die Vermehrung bei Lebendgebärenden Zahnkarpfen ist ausgesprochen einfach und klappt praktisch in jedem Aquarium. Die Geburt der lebenden Jungtiere kann mit etwas Glück sogar live beobachtet werden, was Guppys und Platys besonders in Haushalten mit Kindern beliebt macht.

Das Foto zeigt zwei BabyguppysFoto: livingpitty / shutterstock.com

Da die Männchen die Weibchen oft sehr bedrängen, sollten Sie diese Arten immer mit einem Weibchenüberschuss halten.

Unser Tipp!

Informieren Sie sich im Fachhandel, wo Sie Ihren Nachwuchs abgeben können, der sich früher oder später einstellen wird.

Achten Sie darauf, nicht Platys und Schwertträger im selben Aquarium zu halten. Diese Arten können sich kreuzen, was Sie unbedingt vermeiden sollten. Bei den anderen Arten besteht diese Gefahr nicht. Schwertträger sollten außerdem erst in Becken ab 200 Litern gehalten werden.

Unsere Empfehlung

Anzeige

Platy – Xiphophorus maculatus

Preis: ca. 4.39

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Welse

Welse sind beliebte Fische, um den unteren Bereich eines Aquariums zu beleben. Fälschlicherweise wird oft angenommen, dass Welse als Putztrupp dienen und das Aquarium von Algen und Futterresten befreien. Dabei sind Welse selber faszinierende Fische, die eine artgerechte Haltung mit gezielter Fütterung verdienen.

Antennenwels: Der Antennenwels mit seinen skurrilen geweihartigen Verzweigungen an der Oberseite des Kopfes ist in den meisten Aquarien als Bodenbesatz zu finden.

Das Foto zeigt einen AntennenwelsFoto: Alfonso Caceres Rabazo / shutterstock.com

Diese Fische sind absolut anfängergeeignet, da sie in praktisch jeder Wasserbeschaffenheit zu halten sind, äußerst robust und langlebig sind und auch nur mit Futtertabletten verköstigt werden können, absolute Anfängerfische.

Achten Sie darauf, dass Antennenwelse bis zu 15 cm groß werden können und daher erst für Aquarien ab 100 Liter geeignet sind. Vermeiden Sie unbedingt, beide Geschlechter zu halten. Die Tiere vermehren sich ständig und unter allen Bedingungen, zusätzlich ist es schwierig, Abnehmer für Jungtiere zu finden.

Unsere Empfehlung

Anzeige

Schwarzer Metallpanzerwels

Preis: ca. 9.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Marmorierter Panzerwels

Preis: ca. 5.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Zwergpanzerwels

Preis: ca. 5.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Roter Hexenwels

Preis: ca. 22.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Panzerwelse: Panzerwelse der Gattung Corydoras sind quirlige Fische, die unermüdlich den Bodengrund absuchen.

Die beinahe unendliche Fülle an Panzerwelsarten verleitet dazu, eine Gruppe aus vielen verschiedenen Arten zusammenzustellen, um das Aquarium bunter zu gestalten. Das sollten Sie aber unbedingt vermeiden.

Wichtig!

Panzerwelse sind Schwarmfische und dieser Schwarm sollte durchgehend aus derselben Art bestehen.

Geeignet für Anfänger sind der Metallpanzerwels, der Marmorpanzerwels und der Pandapanzerwels. Mit etwas Glück vermehren sich diese Arten sogar ohne Zutun. Die Jungtiere sind in der Regel einfach abzugeben.

Panzerwelse sind reine Fleischfresser und freuen sich über die gelegentliche Gabe von Frostfutter. Dieses wühlen sie aus dem Sandboden, der in keinem Panzerwelsaquarium fehlen darf.

Das Foto zeigt einen Sterbas PanzerwelsFoto: Guillermo Guerao Serra / shutterstock.com

Salmler

Um die mittlere Region Ihres Aquariums zu beleben stehen Ihnen eine Reihe an genügsamen Salmlern als Anfängerfische zu Verfügung.

Besonders beliebt und geeignet sind zu diesem Zweck der Neonsalmler und der Funkensalmler. Rechnen Sie aber bitte nicht damit, dass diese Fische ständig im Schwarmverband durch das Becken ziehen.

Fühlen sich die Fische wohl und haben sie keine Gefahr zu befürchten, verteilen sie sich locker im Aquarium und stecken teilweise sogar kleine Reviere ab.

Unsere Empfehlung

Anzeige

Roter Neon

Preis: ca. 2.39

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Barben und Bärblinge

Auch diese Fische sind klassische Schwarmfische der mittleren Region. Ein besonders quirliger Vertreter ist die Sumatrabarbe, die mit ihrem attraktiven Äußeren viele Aquarianer anspricht.

Keilfleckbarbe - Rasbora heteromorphaFoto: Kocsis Sandor / shutterstock.com

Achtung!

Sumatrabarben ärgern gerne andere Fische oder zupfen an deren Flossen. Im Artaquarium oder nur mit Welsen als Gesellschaft sind sie aber spannende Beckenbewohner.

Als friedliche Schwarmfische sind Zebrabärblinge und Keilfleckbarben zu empfehlen. Diese zwei Arten sind leicht mit anderen Arten zu vergesellschaften und genügsam in der Haltung. Beide Arten können Sie mit etwas Glück sogar zur Eiablage bringen.

Unsere Empfehlung

Anzeige

Sumatrabarbe „gold“ – Barbus tetrazona

Preis: ca. 3.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Labyrinthfische

Besonders wenn Sie nur wenig Platz zur Verfügung haben ist ein Kampffisch ein idealer Besatz für Ihr Aquarium. Kampffische sind Einzelgänger und haben nur einen geringen Bewegungsdrang, können daher schon in kleinen Aquarien gehalten werden. Sie finden im Handel eine große Fülle an Farbvarianten und Flossenformen.

Für ein größeres Gesellschaftsaquarium eigenen sich der Blaue Fadenfisch, der Paradiesfisch und der Zwergfadenfisch. Diese Tiere sollten Sie als Paar halten.

Alle Labyrinthfische atmen atmosphärische Luft, benötigen also eine Abdeckung, um sich nicht an zu kalter Luft zu verkühlen.

Die Männchen bauen Schaumnester an der Wasseroberfläche, was sie sogar ohne die Anwesenheit eines Weibchens tun werden. Achten Sie daher auf eine gemächliche Strömung mit ruhigen Ecken. Ohnehin bevorzugen Labyrinthfische gut bewachsene Becken mit viel Versteckmöglichkeiten.

Labyrinthfisch baut ein SchaumnestFoto: Dak Tanapat / shutterstock.com

Wichtig!

Sollten Sie Labyrinthfische für Ihr Aquarium wählen, müssen Sie auf die zusätzliche Haltung von Garnelen verzichten. Diese haben Labyrinthfische nämlich zum Fressen gern.

Unsere Empfehlung

Anzeige

Siamesischer Kampffisch – Betta splendens

Preis: ca. 12.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Vergesellschaftung

Häufig ist im Zusammenhang mit Anfängerbecken von sogenannten „Fischsuppen“ zu lesen. Damit sind Becken gemeint, die mit viel zu vielen Fischen besetzt sind, die nicht zueinander passen und aus zu vielen Arten stammen.

Auch wenn das Angebot im Handel verlockend ist und Sie sicher alle Fische auf einmal halten wollen, sollten Sie eine solche Situation vermeiden. Viele Probleme wie Krankheiten, Stress, Aggressionen und hohe Wasserbelastung sind damit vorprogrammiert.

Unser Tipp!

Auch wenn es schwer ist, sollten Sie sich auf drei bis vier Fischarten in einem Aquarium beschränken.

Wählen Sie am besten eine Fischart für den Boden, einen Schwarm- oder Gruppenfisch für den mittleren Bereich und dazu ein Highlight.

Das Foto zeigt einen Schwarm ZebrabärblingeFoto: slowmotiongli / shutterstock.com

Ein möglicher Besatz könnte daher aus einer Gruppe Panzerwelse, einem Antennenwels, einem Schwarm Zebrabärblinge und einem Pärchen Zwergfadenfische bestehen.

Vermeiden Sie unbedingt Konstellationen, in denen aggressive bzw. revierbildende Arten oder Räuber und Beute aufeinandertreffen. Wählen Sie eine friedliche Vergesellschaftung und sammeln Sie mit dieser eine Zeit lang Erfahrung.

Wenn ein solches Zusammenleben gut geklappt hat, können Sie beim nächsten Aquarium schon zu anspruchsvolleren Arten greifen.

Unsere Empfehlung

Anzeige

Zebrabärbling – Brachydanio rerio

Preis: ca. 2.89

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Diese Fische günstig online bestellen

Anzeige

Bitterlingsbarbe - Puntius titteya - DNZ...

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Sumatrabarbe "gold" - Barbus tetrazona

Preis: ca. 3.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Mosquitorasbora

Preis: ca. 5.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)