Skalare Arten – Alle Fische im Überblick

Skalare gehören zu den spektakulärsten Erscheinungen im südamerikanischen Süßwasseraquarium und gelten nicht von ungefähr als die Könige aller Aquarienfische.

Die filigrane, engelsgleiche Gestalt hat den hochrückigen Buntbarschen sogar den englischen Trivialnamen „angelfish“ eingebracht. Nicht umsonst stehen Skalare weit oben auf der Wunschliste vieler Aquarianer.

Unsere Empfehlung

Anzeige

Skalar – Pterophyllum scalare

Preis: ca. 17.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Aquarium für Skalare einrichten

Bei der Einrichtung eines Aquariums für Skalare müssen Sie in erster Linie deren außergewöhnliche Körperform und das Bedürfnis nach sauberem Wasser berücksichtigen.

Größe

In der Skalarhaltung sind sowohl Volumen als auch Grundfläche des Aquariums eher zweitrangig. Viel wesentlicher ist die Höhe des Beckens, da die Fische selber bis zu 20 cm hoch werden können. Dementsprechend stellen 60 cm Aquarienhöhe das absolute Mindestmaß dar. Besser wählen Sie sogar ein noch höheres Becken.

Pflanzzange

Nutzen Sie zur Bepflanzung eine Pflanzzange. Solch hohe Becken sind mit der Hand kaum mehr zu bepflanzen.

Haben Sie die Beckenhöhe berücksichtigt, sollten Sie pro Skalar etwa 100 Liter Wasservolumen zur Verfügung stellen.

Das Foto zeigt einen Skalar in einem Aquarium mit PflanzenFoto: 13threephotography / shutterstock.com

Bodengrund

Skalare durchsuchen hin und wieder den Bodengrund nach Fressbarem. Am besten wählen Sie feinen bis mittelgroben Kies mit abgerundeten Körnern.

Pflanzen

Wählen Sie großblättrige Pflanzen für Ihr Skalaraquarium. Diese werden gerne als Eiablageplatz genutzt. Schaffen Sie durch hochgewachsene Pflanzen wie Vallisnerien oder Schwertpflanzen sowohl Sichtschutz als auch Reviergrenzen.

Skalare suchen gerne Unterschlupf in schattigen Bereichen, daher sollten Sie eine Ecke des Aquariums mit Schwimmpflanzen abdunkeln. Als dazugehörige Dekoration sollten Sie zu einer Menge Holz greifen. Dies entspricht auch dem natürlichen Lebensraum der Tiere.

Unsere Empfehlung

Anzeige

Großer Algenfarn

Preis: ca. 5.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Technik

Skalare bevorzugen eine Temperatur von ca. 26°C, weswegen ein Heizstab unerlässlich ist. Während der Zucht darf die Temperatur sogar noch höher liegen.

Um das Bedürfnis nach sauberem Wasser zu decken, sollten Sie einen leistungsstarken Filter wählen. Gleichzeitig fühlen sich Skalare bei zu hoher Strömung aber nicht wohl. Um zusätzliche Sauberkeit zu schaffen, kann daher ein UV-Klärer zum Einsatz kommen.

Wasserwechsel

Im Skalaraquarium ist ein regelmäßiger und großvolumiger Wasserwechsel unbedingt ernst zu nehmen!

Artgerechte Haltung von Skalare

In der freien Natur sind Skalare in sehr weichem und saurem Wasser zu finden. Das sollten Sie daher berücksichtigen, wenn Sie es mit Wildfänge zu tun haben.

Die meisten Skalare im Zoofachhandel stammen aber aus europäischer Zucht und befinden sich bereits seit unzähligen Generationen in Menschenhand. Solche Tiere können auch bei einem pH-Wert zwischen 6 und 7 und in bis zu mittelhartem Wasser gehalten werden.

Skalare vergesellschaften

Das Foto zeigt einen Skalar mit kleinen BeifischenFoto: Joan Carles Juarez / shutterstock.com

Als Jungfische sind Skalare noch im Schwarm unterwegs, mit höherem Alter aber kristallisieren sich Paare heraus, die gemeinsam ein Revier abstecken. Erfahrungsberichte unterscheiden sich teilweise stark.

Während manches Paar selbst in Großbecken keine weiteren Skalare duldet, haben sich andere Paare in wesentlich kleineren Becken miteinander arrangiert und halten artig ihre Reviergrenzen ein.

Ein Pauschalurteil lässt sich daher nicht fällen. Fest steht aber, dass Sie eher eine gerade Anzahl an Skalaren halten sollten, um keine Einzelgänger neben den Paaren zuzulassen.

Unser Tipp!

Betreiben Sie immer ein Ausweichbecken, wenn Sie mehr als ein Paar Skalare halten, um jederzeit eingreifen zu können.

Man darf nicht vergessen, dass Skalare Buntbarsche und damit Raubfische sind. Alles was ins Maul passt, wird auch gejagt. Vorsicht ist daher geboten bei kleinen Schwarmfischen.

Wählen Sie lieber größere und robustere Beifische. Gut klappt die Vergesellschaftung mit diversen Welsen und mit größeren Salmlern. Manche Aquarianer halten erfolgreich andere Buntbarscharten neben ihren Skalaren. Auch bei so einem Versuch brauchen Sie jederzeit die Möglichkeit der Trennung.

Unsere Empfehlung

Anzeige

Schmucksalmler – Hyphessobrycon bentosi

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Halten Sie unbedingt Abstand von zu quirligen und neugierigen Fischen, die an den langen Flossen der Skalare zupfen. Zwar wachsen diese nach, doch sollten Ihre Fische gar nicht erst in diese Stresssituation gelangen.

Das Foto zeigt einen Skalar im AquariumFoto: Saad315 / shutterstock.com

Achtung bei Garnelen

Einige Garnelenarten zwicken ebenso gerne die langen Flossenanhänge der Skalare durch. Auch mit diesen klappt eine Vergesellschaftung daher nicht.

Charakter und Eigenheiten

Als Raubfische können Sie Skalare an deren Reviergrenze bei imposanten Drohgebärden beobachten. Dazu stellen sich Skalare dicht voreinander auf und glänzen in ihren prachtvollsten Farben.

Im nächsten Schritt folgt das barschtypische Maulzerren. Zwar sieht das Verhalten aus, als würden sich die Fische küssen, in Wahrheit handelt es sich aber um ein aggressives Imponiergehabe.

Das Foto zeigt das sogenannte Maulzerren bei SkalarenFoto: DMITRII STARTCEV / shutterstock.com

Lieblingsfutter und gesunde Ernährung

Zwar können Sie Ihren Skalaren Frost- und Trockenfutter reichen, der Großteil ihrer Nahrung sollte aber aus Lebendfutter bestehen.

Haben Sie einmal Ihre Skalare bei der Jagd beobachtet, werden Sie auch kaum mehr eine andere Futterart wählen wollen. Erlaubt sind alle Futtersorten, die ins Maul passen. Dazu gehören Wasserflöhe, Mückenlarven und Futtergarnelen.


Durch einen Klick auf das Video werden Daten von YouTube geladen. Beachten Sie hierzu bitte unsere Datenschutzerklärung.

Zucht und Vermehrung

Skalare wachsen sehr schnell und sind bereits ab einem Alter von 6 bis 12 Monaten geschlechtsreif. Dazu muss sich aus der Gruppe ein Paar bilden.

Erfahrene Aquarianer unterscheiden die Geschlechter anhand der Genitalpapille. Einfacher wird es mit höherem Alter, dann bilden die Männchen nämlich deutliche Stirnbuckel aus.

Ein harmonierendes Paar legt seine Eier auf einer großen, glatten Fläche ab. Dazu dienen in erster Linie großblättrige Pflanzen. Mancher Züchter nutzt aber auch Schieferplatten.

Während manche Tiere eine intensive Brutpflege betreiben, fressen andere ihr Gelege kurz nach der Eiablage wieder auf. In so einem Fall müssen Sie unbedingt Elterntiere von Jungfischen trennen.

Sorgen Sie bei der Aufzucht für eine möglichst keimfreie Umgebung. Die Fütterung erfolgt in den ersten Tagen mit Staubfutter und Artemianauplien. Nach einiger Zeit können Sie bereits auf größere Futtersorten zurückgreifen.

Wichtig!

Eine optimale Aufzucht in den ersten Tagen und Wochen ist entscheidend, da sich sonst die arttypischen Flossenanhänge nicht vollständig ausbilden können. Solche Fische erlangen auch in späteren Jahren nie das optische Erscheinungsbild eines gesunden Skalars.

Das Foto zeigt ein Skalar PaarFoto: Maciej Knop / shutterstock.com

Häufige Fragen zu Skalare

Kann man Skalare mit Neons vergesellschaften?

Mächtige Skalare, die durch einen Schwarm an Neons pflügen, sind ein klassisches Bild in der Aquaristik und wird bis heute von vielen Haltern als Ideal angesehen.

In Wahrheit aber werden Neonfische oftmals von Skalaren verspeist, da sie genau in deren Beuteschema passen. Das geschieht oft auch, nachdem die gemeinsame Haltung zuvor jahrelang gut geklappt hat. Sehen Sie daher lieber von einer solchen Kombination ab.

Fressen Skalare Pflanzen?

Das geschieht bei Skalaren ab und an, wenngleich bei weitem nicht so oft wie bei anderen Buntbarschen. Um das Verlangen nach Pflanzenfutter zu stillen, sollten Sie daher von Zeit zu Zeit Gemüse oder Salat als zusätzliches Futter reichen.

Sind verschiedene Skalare miteinander kreuzbar?

Das hängt davon ab, ob es sich um verschiedene Farbschläge oder gänzlich unterschiedliche Arten handelt.

Als einer der ältesten Zierfische der Aquaristik existieren heute eine Unmenge an Zuchtformen von Skalaren. Diese sind natürlich fruchtbar miteinander kreuzbar.

Anders verhält es sich aber mit unterschiedlichen Skalararten, wie beispielsweise dem herkömmlichen Segelflosser und dem Altum Skalar. Eine solche Kreuzung über Artgrenzen hinweg ist nämlich nicht möglich.

Häufige Fragen zu Skalaren

Skalare können beispielsweise mit Panzerwelsen, Harnischwelsen, Guppys, Schwertträgern oder Keilfleckbarben vergesellschaftet werden.

Skalare werden recht groß (25cm) und vor allem recht hoch. Sie können eine Höhe von bis zu 35cm erreichen.

Optimal sind 5-6 Exemplare. Skalare fühlen sich in Gesellschaft sehr wohl. Allerdings muss das Becken entsprechend groß sein.

Diese Fische günstig online bestellen

Anzeige

Südamerikanischer Froschbiss

Preis: ca. 9.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Skalar - Pterophyllum scalare

Preis: ca. 17.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)

Anzeige

Schmucksalmler - Hyphessobrycon bentosi

Preis: ca. 4.99

Jetzt bei Garnelio bestellen

(Bewertungen anderer Käufer und Details ansehen)